Was darf ich nicht vergessen oder "die grosse Packliste"


#41

Vielen Dank für die Tipps dazu :slight_smile:


#42

Hallo,
ich habe gerade eine wichtige Erfahrung gemacht. Bin letzte Woche Montag in Berlin abgereist und sollte am Dienstag spät nachmittags in Argentinien ankommen. Bin genau in die Sperrung des Luftraumes Chile, Argentinien, Paraguay u.a. wegen dem Ausbruch des chilenischen Vulkans hinein geflogen. Resultat war für mich, dass ich unfreiwillig in Rio de Janeiro 3 Tage und Nächte fest saß. Dienstagabend (18.00 Uhr ortszeit) in Rio angekommen und sollte mit GOL nach Arg weiter reisen, so hatte man mich in Madrid umgebucht. Ich sofort zu GOL und mußte feststellen, dass IBERIA die Umbuchung an GOL nicht bezahlt hat und somit GOL mich natürlich nicht mitgenommen hat. Ich zum IBERIA-Schalter (der täglich nur 2 Stunden von 16 - 18 Uhr in Rio geöffnet hat), zum Glück war da noch jemand da, wurde wieder umgebucht, sollte nun 21.00 Uhr mit TAM nach Buenos Aires fliegen. Man brachte mich sofort auf Crewwegen zum Flugzeug, weil ich dies auf normalen Weg nicht geschafft hätte. Flugzeug erreicht, aber es ging nicht los. 24.00 Uhr wurde nun der Flug endgültig gestrichen. Alles raus aus dem Flugzeug und zurück in den Airport. IBERIA war natürlich nicht mehr für mich erreichbar, auch die zentrale Information auf dem Airport in Rio konnte mir nicht weiter helfen, dass hieß also eine Nacht ohne Bleibe auf dem Airport (Airporthotel war ausgebucht). Habe meinen Sohn in Deutschland angerufen, der in der Fliegerei arbeitet und der hat in Sao Paulo die IBERIA-Zentrale informiert. Die Auskunft konnte ich mir jedoch ersparen, ich müßte warten, bis das IBERIA-Office wieder geöffnet hat. IBERIA war dann für mich erst am Mittwoch 16.30 Uhr erreichbar, mit Pünktlichkeit hat es hier in SüdameriKa keiner so genau). Ich erhielt nun von IBERIA eine Nacht im Hotel und eine Umbuchung für Donnerstagabend mit GOL nach Cordoba in Argentinien. Ok eine Nacht im Hotel ist ja auszuhalten, Frühstück war inclusive, alles anderen Mahlzeiten nicht. Donnerstag habe ich um 17.30 Uhr nach geschaut, ob der Flug noch geht, da war alles noch klar. Um 18.00 Uhr habe ich aus dem Hotel ausgecheckt und wollte zu GOL, plötzlich fällt mir auf der Auszeigetafel auf, mein Flug ist gestrichen. Ich sofort zu IBERIA, dort angekommen war es 18.08 Uhr und keiner mehr erreichbar. Nun hatte ich die Möglichkeit wieder eine Nacht ohne Bleibe auf dem Flughafen in RIO zu verbringen oder mich sofort auf IBERIA-Kosten wieder im Hotel einzuchecken. Ich habe die 2. Möglichkeit gewählt. Habe mir gedacht, sollte IBERIA sich weigern, die Hotelkosten zu übernehmen, muss ich sie einklagen. Jetzt hieß es wieder bis Freitagnachmittag auf die IBERIA-Büroöffnung zu warten. Pünktlich 15 Uhr am Freitag stand ich als erste vor dem Schalter, der dann 16.30 Uhr öffnete. Die Ruhe, die man dort weg hat, bringt mich zur Verzweiflung. 17.55 Uhr kam man dann mit Flugtickets wieder, ich sollte um 18.25 Uhr nun nach Chile fliegen. 30 min hatte ich also zum auschecken aus dem Hotel und zum Flugsteig zu kommen. Ohne Flughafenpersonal und auf normalen Wegen wieder nicht machbar, also wieder Crewwege benutzt. Flugzeug erreicht, dies ging dann mit 1 h Verspätung in RIO nach Santiago der Chile. Hier bin ich nun 23.00 Uhr Ortszeit angekommen. Also wieder eine Nacht auf einem Airport ohne Unterkunft, denn mein Weiterflug ging erst 13.50 Uhr ab Chile. Ich habe ganze 126 h gebraucht, um von Berlin nach Cordoba zu kommen. Gegen den Vulkanausbruch ist man machtlos, aber dass IBERIA den umgebuchten Flug nicht bezahlt hat, ist eine Schweinerei, denn dieser Flug ist ab RIO nach Cordoba geflogen und ich wäre am Mittwochfrüh 2.15 Uhr in Cordoba gelandet - also 3,5 Tage früher.

Meine wichtigste Erkenntnis aus dieser Geschichte ist, dass nicht nur das Handy, sondern auch das Ladegerät und ein Weltstecker ins Handgepäck gehören, denn ich hatte nur das Handy bei mir, alles andere im Koffer. Mein Akku hat leider nicht so lange mitgemacht und dann war ich für meine Kinder nicht mehr erreichbar, die Hotelnr. hatte ich zum Glück meinen Kindern durch gegeben. Aber ab der überstürzten Abreise am Freitagabend hätten meine Kinder nicht gewußt, wo ich abgeblieben bin. Jeder sollte unbedingt die bestätigte Flugnr. der jeweiligen Fluggesellschaft zu Hause notieren und griffbereit haben, denn damit kann man in solch einer Situation nachschauen, auf welche Flugrouten man umgebucht wurde. Mein Sohn hatte seiner Schwester meine bestätigte Flugnr. durch gegeben, so wußte sie wann ich in Cordoba lande und hat mich mit ihrer Gastfamilie abgeholt.

Ich wünsche niemanden und erst recht nicht allen ATS, dass sie in solch eine Situation kommen, denn ich habe viele Nerven dabei gelassen. Nebenbei habe ich mir eine kräftige Erkältung geholt und bisher immer noch nicht meinen Koffer erhalten, dieser befindet sich noch auf Irrwegen, dabei ist das heute mein 9. Tag meiner Reise.

LG aus Argentinien an alle Forumsleser

graefinlwl


#43

Ohjeh… wie schrecklich…und dabei hast du dich auf deine Tochter so gefreut. Diese Tortur wünscht man ja seinem ärgsten Feind nicht.

Hoffentlich hast jetzt dennoch ein paar schöne Tage und der Rückflug läuft dann am Schnürrchen…

Gerade sehe ich die 19 Uhr-Nachrichten…da wird weiter auf den eingeschränkten Flugverkehr in Argentinien hingewiesen und auf den Ascheregen in machen Regionen…

Alles Gute für euch…


#44

Ja, der Flugverkehr ist schon wieder teilweise gesperrt, aber habe so eben aus Deutschland die Nachricht erhalten, dass mein Koffer in Cordoba gelandet sein soll. Na mal sehen, ob er da ist, die Information habe ich von meinem Sohn, den ich alle Daten durch gegeben habe. Angeblich hat man keine Tel.-Nr. von mir. Stimmt aber nicht, meine Handynr. (Handy ist sogar wieder geladen) und die Handynr. der Gastmutter wurde angegeben. Na ja, hier sieht man alles sehr gelassen, 3 Wochen Urlaub halte ich aus, aber immer hier leben, würde mich ganz schnell auf die Palme bringen.
Der Vulkan in Chile hat noch 2 Wochen Zeit, denn heute in 14 Tagen geht es für mich zurück, hoffentlich planmäßig. Cordoba liegt genau in der Wirkungsrichtung des Vulkans. Und ich werde die Rücktour auch über Chile machen. Übrigens ist diese Flugtour atemberaubend. Es geht über die Anden und ich war nie über den Wolken, ich habe bis Cordoba nur Berge gesehen. Es war eine kleine Entschädigung für die stressigen Tage.


#45

War heute abend auf dem Airport in Cordoba. Ja der Koffer ist da, aber er kann mir erst am Donnerstag ausgehändigt werden, da IBERIA erst wieder am Do. :mad: geöffnet hat. Wie ich erfreut bin, für mich steht fest - nie wieder IBERIA.


#46

Na dass ist doch auch was, wenn du weißt das du nie wieder Iberia fliegen willst. :wink: Nehme ich mal in meine Liste der No-Gos auf. Dort stehen schon Air France, Alitalia und American Airlines drauf.

Aber was ich eigentlich loswerden wollte: Was das Handy-Laden angeht, da gibt es super Solar-Ladegeräte. Ich habe so eins mit Vielfliegermeilen bei der Lufthansa bekommen. :slight_smile: Die sind super: Überall in der Welt einsetzbar, sogar beim Skifahren in den Alpen u.ä., wo man keinen Zugang zur Steckdose hat. Und dann braucht man auch keinen Vielfachstecker, der auch für andere Länder passt, auf die man evtl. umgebucht werden könnte. (Man stelle sich vor, du wärst auf einen Flug nach Canada umgebucht worden, um von dort nach Buenos Aires und dann Cordoba zu fliegen.) Außerdem sind die meisten Solarladegeräte kleiner als die regulären Ladegeräte.
Fazit: Bei der nächsten Reise ein Solar-Ladegerät einpacken. :slight_smile:

Liebe Grüße,
Wiebke


#47

Ich habe die Aufstellung auf der 1. Seite grade mal ein bisschen ergänzt und werde sie auch noch mal überarbeiten.

Viele Grüsse

Kirsten


#48

Danke schön!

Wie sieht es aus mit einem Schulrucksack - kann man den aus Deutschland mitnehmen?

Schönen Gruß

Manuka


#49

Grundsätzlich ja. Es dürfen an den meisten Schulen aber keine politischen etc. Symbole, Buttons, etc. darauf sein. Eine neutrale Tasche empfiehlt sich also. :wink:


#50

Taschentücher sollte man noch auf die Liste setzen. Für den Abschiedsmoment mit der Familie und Freunden. Am Flughafen weint ja nun wirklich jeder… Aber dafür machen sie dann das Gepäck nicht schwerer, weil man sie ja vorher schon aufbraucht :wink:


#51

Ich fliege in zwei Monaten und habe jetzt schon eine Packliste geschrieben :grinning: