Umgang der Aspect- Mitarbeiter mit den ATS

Hallo,
ich bin die Mutter einer ATS, die sehr schlechte Erfahrungen in den USA gemacht hat:
Meine Tochter wurde von einer Bekannten ihrer Gastfamilie (die meine Tochter nie persönlich gesehen hat!!) bezichtigt, geraucht, Alkohol getrunken, Drogen konsumiert zu haben und auf der Straße ohne Führerschein Auto gefahren zu sein.
Meine Tochter musste sich daraufhin mehreren Drogen- und Alkoholtests unterziehen, die alle negativ ausgefallen sind.
Dennoch wollte ihre Gastfamilie sie nicht behalten, und sie wurde wochenlang “herumgereicht”, bis sie jetzt endlich wieder eine neue Gastfamilie gefunden hat.
Obwohl sich dieser sehr zweifelhafte Verdacht in keiner Weise bestätigt hat, wird meiner Tochter von der zuständigen Aspect- Mitarbeiterin weiterhin vorgeworfen, was sie angeblich alles getan haben soll. Immer und immer wieder.
Ich würde gerne wissen, wer ähnliche Erfahrungen mit Aspect gemacht hat.
Hätten sich diese Verleumdungen auch nur teilweise bestätigt, wäre meine Tochter längst zu Hause. Über Beiträge zu dem Thema würde ich mich sehr freuen.

Hallo,

ich bin zur Zeit mit Aspect in den USA und kann von keinen aehnlichen Faellen berichten. In meiner direkten Umgebung sind 7 andere Aspect-ATS, die ich jeden Monat mindestens einmal sehe, manche sogar fast jeden Tag.

Wir wurden alle vor dem Antritt darauf hingewiesen, dass ATS von amerikanischen Jugendlichen bezichtigt wurden, Alkohol oder Drogen konsumiert zu haben und wir uns daher immer bei diversen Personen (Gasteltern, IC, Freunden) absichern sollten, das heisst im besonderen ihnen zu versichern, dass man nichts dergleichen machen wird.

Meiner Erfahrung nach sind die Aspect-Mitarbeiter alle sehr freundlich und hilfsbereit, falls noch nicht geschehen wuerde ich mich mal bei Kaplan Deutschland beschweren. Falls die betroffenen Person der IC ist, sollte man da eventuell versuchen, einen neuen zu bekommen. Einer meiner Freunde ist lebt zum Beispiel mit meinem IC, daher hat er einen anderen weiter suedlich bekommen, der fuer ihn zustaendig ist.

Auf Grund der negativen Tests besteht ja keine Annahme dazu, dass irgendein Regelverstoss begangen wurde, von daher sehe ich in einer Beschwerde gute Moeglichkeiten, das Problem zu loesen.

Allerdings habe ich, wie bereits gesagt, keine vergleichbaren Faelle erlebt, so dass ich Ihnen nicht wirklich konkrete Hilfe stellen kann.