Rotary Jugendaustausch

Heii,
Wie man im Titel lesen kann will ich einen Jugendaustausch mit Rotary machen. Am Samstag hab ich sogar mein Vorstellungsgespräch bei der Jugenddienstbeauftragten. Bis jetzt schön und gut. Jedoch haben wir am Telefon erfahren, dass man einen anderen Austauschschüler für insgesamt 12 Monaten aufnehmen muss. Das hat meine Eltern sehr abgeschreckt, da sie nicht so der Typ für so etwas sind und da dieser ja dann da wäre wenn ich im Ausland bin und meine Mutter quasi immer alleine wäre, weil mein Vater weiter weg arbeitet und deshalb immer erst so 10 nachts nach Hause kommt. Auch wäre es allgemein sehr anstrengend für meine Eltern, da beide Großeltern pflegebedürftig sind und mein Vater sogar jedes dritte Wochenende zu meinem Opa nach Hause fahren muss um sich um ihn zukümmern. Meine andere Oma ist zudem dement und ruft ca. 10 mal am Tag an und macht meiner Mom für irgendetwas völlig unwahres zur Schnecke, was auf Dauer auch eine große Belastung ist. Was ich damit sagen will ist dass meine Eltern eh schon ziemlich gestresst sind und keine anderen Geschwister da sind. Trotzdem haben meine Eltern gesagt, dass sie bereit wären für 3-4 Monate einen Austauschschüler aufzunehmen was ich ihnen sehr hoch anrechnen muss da sie es wirklich nicht glücklich macht und sie es trotzdem versuchen wollen. Wenn allerdings nur mehr oder sogar 12 Monate möglich sind wäre es aus und ich dürfte keinen Austausch mehr machen, denn die anderen Orgas sind zu teuer. Im allgemeinen will ich ohnehin am allerliebsten mit Rotary machen weil ich ihre Einstellung so bewundere und auch ihre Prinzipien gutheißen. Dabei gefällt mir besonders das man auch viel mit anderen Austauschschülern zu tun hat und sogar mit diesen ein bis zwei mal auf Reisen geht. Auch das mit den Gastfamilien finde ich nicht so schlimm weil es eine große Chance ist verschiedene Familienstrukturen und Sitten kennenzulernen. Jetzt ist aber meine Frage ob ich überhaupt eine Chance hab angenommen zu werden wenn ich nur bereit bin für 3 Monate einen Austauschschüler aufzunehmen oder sollte ich mich langsam daran gewöhnen, dass mein Traum vom Auslandsjahr jetzt schon zu Ende ist. Übrigens ich bin beim Rotary Club Regensburg im Distrikt 1880.
Liebe Grüße und schon mal danke für alle die sich die Zeit genommen haben dieses langen Text zu lesen und ihn vielleicht sogar beantworten.
Elli

Liebe Elli,

ich würde Dir empfehlen direkt bei der Organisation anzufragen, ob der “gegenseitige Austausch” verpflichtend ist. Sei offen und ehrlich und frage die Orga, ob es eventuell auch möglich ist, dass Deine Familie nur für 3 Monate einen Austauschschüler aufnimmt. Alternativ könntest Du bei der Orga auch nachfragen, ob Ihr einen Austauschschüler aufnehmen könnt, wenn Du aus dem Austauschjahr zurück bist. Dann kannst Du Deine Mum unterstützen und sie muss sich nicht um alles kümmern (sofern das für deine Eltern in Frage kommt).

Falls es nicht klappen sollte, hast Du mal geprüft, ob Du Auslandsbafög beantragen kannst? Dies wäre noch eine mögliche Alternative für die Finanzierung Deines Austauschjahres.

VG Nina

Ja vermutlich ist das der beste Weg. Wegen dem Auslandsbafög. Ich denke, dass wir dafür wieder zuviel Geld verdienen. Das soll jetzt nicht heißen, dass wir das Geld haben und nicht soviel bezahlen wollen, sondern dass wir durch andere Kosten wie Altenpflege, Wohnungen für meine Geschwister (sie studieren beide in München, was ziemlich teuer ist) usw. Nicht mehr genug Geld übrig haben. Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube beim Auslandsbafög geht’s nur um das monatliche Einkommen oder. Die fixen Ausgaben werden dabei nicht miteingerechnet. Und wenn dass der Fall ist dann bekommen wir vermutlich kaum bis gar nichts

Die Höhe der monatlichen Förderung wird nach einem speziellen Schlüssel errechnet, maßgeblich sind dabei das Einkommen deiner Eltern und ggf. die Anzahl deiner Geschwister, welche sich noch in der Ausbildung befinden. Wann willst Du denn ins Austauschjahr starten? Ein Antrag auf Auslandsbafög sollte schon 6 Monate vorher gestellt werden, damit genügend Zeit bleibt den Antrag zu prüfen und Du rechtzeitig Feedback bekommst. Neben Auslandsbafög kannst Du Dich bei vielen Organisationen auch um ein Stipendium bewerben. Schueleraustausch.net bietet ab sofort auch 2 verschiedene Stipendien an. Schau mal hier: https://www.schueleraustausch.net/stipendien
Mit etwas Kreativität und auch ein bißchen Glück, hast Du gute Chancen auf ein Stipendium.

Ich drück Dir die Daumen für Dein Gespräch mit Rotary! Bin gespannt und hoffe, dass es klappt :wink:

VG Nina

Ich will erst im Sommer ins Ausland also hätte ich noch fast ein Jahr Zeit. Ich denke ich werd es einfach mal mit dem AuslandsbaföG probieren ich hab ja nichts zu verlieren. Und das braucht man ja nicht mal zurückzahlen wie das normale oder? Wegen Stipendien schau ich mich mal um aber ich werd mich erst bewerben wenn ich eine konkrete Absage von Rotary erhalten habe. Oh Gott ich hoffe so sehr dass das nicht passieren wird und wir einen Kompromiss wegen der Austauschschülersache finden und das mich allgemein annehmen. Sie haben in meinem Distrikt nur noch 8 Plätze frei und das ist der Stand von letzter Woche. Aber gut ich geb die Hoffnung nicht auf. Ich will und werde das schaffen wenn ich nur fest genug daran glaube. Und ganz lieben Dank an dich Nina, dass du mir immer so schnell antwortest. Ich werd mich spätestens wieder am Sonntag melde und dann hoffentlich mit guten Nachrichten…

Bei Rotary sollte es vielleicht auch möglich sein, andere Familien zu benennen, die ein Gastkind aufnehmen werde, wenn die eigene Familie nicht kann. Vielleicht gibt es ja jemanden in Eurem Umkreis, der Lust hat, das Gastfamilie sein bei Rotary für ein paar Monate auszuprobieren?

Ja ich wer mich mal informieren ob jemand möchte. Die müssen dann den Gastschüler auch nur jeweils 3-4 Monate aufnehmen oder? Und auch noch Danke für deine Antwort

Heii,
Also ich weiß auch nicht wieso ich jetzt was schreibe weil es eigentlich kaum zum Thema passt. Aber ich hab ja morgen mein Vorstellungsgespräch und ich bin halt mega aufgeregt. Kann mir irgendjemand Tipps geben oder mir sagen wie das allgemein abläuft. Und ach ja ich melde mich morgen Nachmittag wieder. Dann weiß ich ob das mir den Gastschüler aufnehmen und so geklappt hat und ich ein Auslandsjahr machen darf. Oh mein Gott ihr wisst nicht wie sehr ich dafür bete dass es geklappt. Ich wünsche mir das einfach so sehr…
Euch noch einen schönen Freitagabend Elli

Heii also ich wollt mich nur noch mal melden und sagen wie es gelaufen ist… Naja scheiße. Die Frau hat leider gesagt dass es nur geht dass wir einen Austauschschüler ein Jahr aufnehmen und meine Eltern sind ja dagegen. Also hört an dieser Stelle der Traum von Auslandsjahr wahr. Auf…

Hi Elli, wirklich schade, dass es mit Deiner Wunschorganisation nicht klappt. Aber gib Deinen Traum vom Schüleraustausch noch nicht auf. Es gibt so viele Austauschorganisationen in Deutschland. Am Besten Du vergleichst noch mal Preise/Kataloge und bewirbst Dich um eins der zahlreichen Stipendien. Einige Austauschschüler finanzieren sich den Aufenthalt bspw. durch einen Sponsor, wie zum Beispiel eine Lokalzeitung für die Du dann als Gegenleistung Artikel zu Deinem Austauschjahr verfasst…
Ich drück Dir die Daumen und hoffe, dass Du Deinen Traum verwirklichen kannst!

LG Nina

Du musst nicht unbedingt mit Rotary ins Ausland fahren, es gibt ja viele andre Wege, wo ihr Zuhause niemanden aufnehmen müsst.
schau dich einfach nach anderen Möglichkeiten um