Kurzaustausch in der 11. Klasse


#1

Hallo,

ich bin in der 10. Klasse und würde gerne einen Kurzaustausch (3 oder 4 Monate) nach Kanada machen. Mit meinen Eltern habe ich bereits darüber gesprochen und sie würden mir das erlauben. Dennoch stellt sich mein Vater die Frage, ob ich denn, wenn ich in der 11. Klasse bin, einen Nachteil habe im Bezug auf das Abi in der 12. Klasse.
Ich habe noch nicht mit meinem Oberstufenkoordinator gesprochen.
Mein Gymnasium hat eine naturwissenschaftliche Ausrichtung, mein Notendurchschnitt liegt aktuell bei etwa 1,3.
Habt ihr vielleicht Erfahrung mit einem Kurzaustausch und dem Wiedereinstieg in Deutschland?

Liebe Grüße


#2

Hallo,
mein Sohn ist gerade für vier Monate in Kanada (Ende August bis Ende Dezember). Ich denke, dass bei Deinem Notendurchschnitt einem Wiedereinstieg in Deine alte Stufe nichts im Wege steht. Ich würde Dir raten, rasch mit Deinem Oberstufenkoordinator einen Termin zu machen und darüber zu sprechen. Insgesamt finde ich einen Auslandsaufenthalt niemals einen Nachteil :grinning:!
Zumindest in der kanadischen Schule meines Sohnes ist der Stoff vor allem in den naturwissenschaftlichen Fächern und in Mathematik so einfach, dass er völlig problemlos volle Punktzahlen bekommt. Das hieße, dass Du vielleicht Inhalte der deutschen 11 wiederholen müsstest.
Ich kann Dich, wenn Du möchtest, gerne mit meinem Sohn vernetzen, dann kann er Dir aus erster Hand etwas zur Schule dort sagen…
Viele liebe Grüße und viel Spaß beim Planen!


#4

Hallo,
Habe seit vielen Jahre als Gymnasiallehrer Austauscherfahrung. Aktuell mit einer der anerkannt besten Schulen Torontos. Bitte meine Seite lesen und bei Interesse wieder melden. Kontakte zu ehemaligen und derzeitigen Schülern sind herstellbar: studycanada.de
Viele Grüße,
Helmut Schlieger


#5

Hey!
Also erstmal zu mir: Ich bin grade 13(ja jung ich weiß) in der 9. Und 3 Monate in Kanada (also noch bis zum 30. November) hier ist der Schulstoff halt echt einfach aber ich bin eine recht gute Schülerin in d Land (1-2 selten mal ne 3, Latein ausgenommen da ist ne 3 gut :unamused: aber auf dem Zeugnis 1,3)
Und wenn ich wieder komme haben die eine Arbeit geschrieben die zweite schreibe ich dann mit, ich werde alles in die zweite Arbeit legen und da halt dann mehr lernen, ich denke das wird ein kleines Problem wieder in die Schule zu kommen, auch für dich.

ABER wenn du G8 machst (also nach der 12 Abi) darfst du in der 11 nicht weg bzw musst dann wiederholen bzw ein Jahr zwischen 10 und 11 “ einschieben” weil die 11 bei G8 fürs Abi zählt
Hat zumindest meine Schule bei so nem Info Abend erzählt und das müsste ja für alle Schulen gelten.

Aber was ist denn mit 3 Monaten weg am Ende der 10? Das könnte noch gehen oder ein Jahr zwischen 10 und 11 dann hast du auch keinen Stress mit aufholen oder so…
Also ich kann dir aufjedenfall sagen: das ist ne Erfahrung (auch wenn meine grade eher ist wie es ist mit wenig Freunden und abweisenden leuten, aber andere Geschichte) aber ich lerne so viel über mich selber… (zb das ich alleine sein gar nicht so schlimm finde;))


#6

Hallo, dabei sollte es kein Problem geben. Zur not einfach mal bei der aktuellen in Deutschland nachfragen. Den Termin für den Wiedereinstieg kann man ja vorher schon planen und so alles abklären. Liebe Grüße