Gastfamilienwechsel- bin ich zu dramatisch? / Irland 2020/21

Hallo,
ich hab zur Zeit ein Problem und weiß nicht wohin mit meinen Emotionen.
Ich bin jetzt seit zwei Monaten in Irand und mit meiner Gastfamilie klappt es nicht so ganz. Versteht mich nicht falsch, die sind sehr nett, aber funktionieren als Gastfamilie nicht wirklich, wenn das verständlich ist.
Ich werde im Prinzip die ganze Zeit ignoriert, heißt mit mir wird nicht geredet wenn es nicht von mir aus kommt und ich werde irgentwie nicht integriert.
Ich weiß, dass es mit Covid gerade alles etwas anders ist, aber die anderen Austauschschüler gehen wandern oder schauen sich unsere Stadt an. Wenn mir ein Mädchen aus der Schule nicht die Stadt gezeigt hätte wüsste ich nochnicht mal wie die aussieht.

Es gibt einfach so alltägliche situationen, wie meine Gastmutter & Schwester gehen einkaufen und sagen ich soll im Auto warten und kommen dann beide mit zb nem Stück Kuchen wieder lachen etc.und meine anwesendheit wird nicht wahr genommen, oder die ganze Familie schaut Hurling, riesen Ding hier, und ich wurde nicht ma gefragt ob ich mitgucken will.
Ich dachte es liegt vielleicht daran, dass ich zuhohe Erwartungen habe und hab dann versucht was mit denen zu machen und hab halt gefragt ob sie irgendwelche Traditionen haben zb Kürbisse schnitzen für Halloween oder Weihnachtskekse backen und meine Gastmutter hat mich so seltsam angeschaut und mich wie dämlich dagestellt.

Ich will nicht überreagieren aber ich will dieses Jahr nicht nur in meinem Zimmer verbringen, hab aber das Gefühl das könnte nicht Grund genug sein. Ich fühl mich hier nicht wohl, aber es ist auch nichts passiert so dass man sagen könnte ich muss hier raus.

Ich bin gerade schlichtweg überfordert :\ hat wer irgendwelche Ideen Meinungen oder so ?
Vielen Dank Charlotte

Hallo, auch wenn ich erst 2021/22 in die USA gehe! Kann, ich dich sehr gut nach vollziehen, schließlich ist die Zeit im auslandsjahr begrenzt hast du schon mal, Mit deiner local Coordination Kontakt aufgenommen? Das diese, Mit deiner gastfamile sprechen kann, Unter Umständen würde ich mich direkt mit der orga selbst in Verbindung setzen oder auch… Mit deiner orga in deinem Heimatland :blush:Ich habe zwei ältere Schwestern (eine war Selber in der Situationen, die andere ist seit August in den USA). Aber du musst dir im klaren sein das es noch dauern kann, bis sie eine geeignete gastfamile kommst oder das du in eine Andere Stadt kommst oder gegebenenfalls die Schule wechseln musst. Aber, Lass dir dein Auslandsaufenthalt nicht Vermissen und versuche dein Glück in einer neuen Familie. Und rede offen mit deiner orga und deiner Organisation! Nur so kann es besser werden :blush:Ich wünsche dir ganz Viel Glück und alles Gute für die nächste Zeit deines Auslandsjahres
LG. L. A. B😊

Vielleicht mache ich das wirklich :slight_smile: danke dasss du so schnell geantwortet hast, hab das gefühl ich dreh hier bisschen durch

1 Like

Hey! Bin genau in deiner Lage…bin momentan in Dublin und meine Gastfamilie interessiert sich kaum für mich oder meine Gastschwester. Außerdem setzen sie uns wegen Corona total unter Druck. Weiß nicht ob ich wechseln sollte aber bind er Meinung das du echt bin deinem Coordinator sprechen solltest!

Hi! Ich bin leider ziemlich spät mit meiner Antwort. Ich bin gerade in Costa Rica und habe eine ähnliche Situation, meine Gastfamilie spricht nur wenig mit mir und wenn ich versuche, Gespräche anzufangen kommt nur sehr wenig zurück.
Meiner Meinung nach ist man aber meistens nicht zu dramatisch, letztendlich ist das „unser“ Jahr, wir haben nur eine begrenzte Zeit hier und in der sollten wir uns wohl fühlen und nicht ausgeschlossen, traurig und einsam. Ich persönlich habe jetzt für mich beschlossen, die Familie zu wechseln und hoffe, es wird in der nächsten Familie besser.
Weil ich schon so spät bin mit meiner Antwort, hat sich bei dir ja vielleicht inzwischen auch etwas geändert, schreib doch gerne mal, wie es dir jetzt so geht :slight_smile:
Liebe Grüße, Sarah

Kleines Update:
Habe nach zwei Monaten meine Gastfamilie gewechselt und ganz ehrlich, die beste Entscheidung meines Lebens! Diese Zeit ist zu kurz und ihr habt euch zu lange darauf gefreut als sie euch von einer Gastfamilie kaputt machen zu lassen!

Mein Auslandsjahr ist jetzt vorbei und mit meiner zweiten Familie hab ich immer noch Kontakt und werde sie bald besuchen.

Also immer eurem Bauchgefühl folgen denn es letztendlich um euch :))