Fragen zum Auslandsjahr 2021/22

Hi Leute,

ich habe ein paar Fragen zum Auslandsjahr und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Zuerst, ich möchte für 3 Monate bzw ein Term nach Irland. Nun zu meinen Fragen:

  1. August oder Januar?

Ich bin eher spät dran, aber theoretisch wäre es noch möglich im August zu fahren. Aber ist das empfehlenswert? Ich habe Angst, dass wenn ich im August fahren würde, dass die Organisation auf die Schnelle keine passende Gastfamilie finden würde und mich einfach in die erstbeste Familie stecken würde, weil ich so spät dran bin. Im Januar wäre natürlich ein Problem, dass ich beim nach Hause kommen wahrscheinlich dann die Klausuren mitschreiben müsste. Andererseits hätte ich im Januar mehr Zeit für die Vorbereitung und so. Was wäre eure Meinungen dazu?

  1. Welche Organisation?

Ich habe mich schon über die verschiedenen Organisationen informiert und meine Favoriten sind Do-it, IST, Travelworks und wwq(schülerweltweit). Besonders bei wwq finde ich keine aktuellen Erfahrungsberichte, weiß jemand was über die Organisation? Empfehlenswert oder nicht? Wwq hätte nämlich für August noch einen Platz frei. Über Erfahrungsberichte über die vier Organisationen oder andere empfehlenswerte Organisationen würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Zitronenkuchen

Hi Zitronenkuchen,
ich war bis vor ein paar Wochen für ein Schuljahr in Irland deswegen hoffe ich, dass ich dir ein bisschen weiter helfen kann.
Zu deinen Fragen:

  1. ich finde es kommt auf einige verschiedene Faktoren an. Ein Vorteil für den ersten Term wäre meiner Meinung nach, dass du (solltest du bis Januar dann bleiben) Weihnachten dort verbringen könntest, da Weihnachten in Irland auf jeden Fall ein tolles Erlebnis ist. Außerdem kämst du zu Beginn des Schuljahres und würdest somit eher weniger in schon bestehende Freundesgruppen platzen. Ein Vorteil für den zweiten Term wäre natürlich wie du schon gesagt hast das mit der Vorbereitungszeit und das mit der Gastfamilie, da diese wirklich eine enorm große Rolle spielt in deiner Auslandszeit. Außerdem könntest du dann die Entwicklung der Covid-Situation vor allem mit dem Impfen noch ein bisschen beobachten.

  2. Ich würde mich anstelle von den deutschen Organisationen eher ein etwas mehr mit den Organisationen vor Ort und deren Ruf beschäftigen, da diese Organisation dann dort dein Ansprechpartner ist und du mit deiner Deutschen Orga quasi vor Ort kaum was zu tun hast (solange es nicht die selbe ist). Die einzigen wichtigen Faktoren, die ich bei einer deutschen Orga wirklich beachten würde wären die Leistungen die inklusive sind im Preis (Flug, Transport zum Flughafen, Versicherung, etc.) und und die Vorbereitung (z.B. wie ausführlich die Treffen gemacht werden).
    Meine irische Organisation war InterStudies (die deutsche war YFU) und persönlich habe ich sehr gute Erfahrungen mit ihnen gemacht (kenne aber allerdings auch ein paar wenige Leute, die nicht ganz so zufrieden waren). Viele andere Organisationen kenne ich garnicht aber es wäre wichtig in den Rezensionen von diesen zu sehen, wie sehr sie sich um die Schüler kümmern und wie strikt die Regeln wirklich sind.
    Die Aufgelisteten Organisationen kenne ich leider nicht wirklich gut, deshalb kann ich hier leider keine Empfehlung abgeben aber ich bin mir sicher du wirst die richtige für dich finden.

Die endgültige Entscheidung welchen Term und mit welcher Orga du gehst musst du selbstverständlich alleine treffen aber ich hoffe ich konnte trotzdem ein bisschen helfen.
Ganz viel Spaß und Glück auf deinem Weg in dieses spannende Abenteuer! <3

Greta

1 Like

Vielen Dank für deine Hilfe. Ich werde mich mal nach den Partnerorganisationen erkundigen und mich nach den Interviews mit den Organisationen für eine entscheiden.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

Zitronenkuchen