EF - Fragen?

Hallo ihr zukünftigen ATS (…und natürlich auch alle anderen),

EF Education ist in Deutschland eine - vom Ruf her - umstrittene Organisation. Viele Schüler berichten, besonders nach Sprachreisen aber auch vom High School Year, von schlechten Gastfamilien, unverantwortlichen Betreuern, und einem tauben Ohr bei EF die nichts ändern und letztendlich den Schüler lieber nach Hause fliegen lassen als sich drum zu kümmern.

Soviel zur Theorie. In der Praxis ist und bleibt EF Education respektive EF Foundation for Foreign Study (in den USA) die weltweit größte private Bildungsinstitution, die u.a. dieses Jahr zum zweiten Mal der offizielle Partner der olympischen Sommerspiele (Sprachschulungen der Richter, Dolmetscher usw).
Da gibt es vieles, was man nicht weiß, und die Struktur ist auch nicht ganz übersichtlich, weil EF etliche Unterfirmen hat (z.B. Cultural Care, Go Ahead Travel, Smithsonian, Hult Business School, EF Brittin College,…).

Da ich damals selber mit EF in den USA war und immernoch dort aktiv bin, würde ich anbieten, euch Fragen aus inoffizieller aber informierter Quelle zu beantworten, um vielleicht ein paar Gerüchten und Spekulationen Einhalt zu gebieten und einiges klarer zu machen.

Wenn Interesse daran besteht, meldet euch einfach hier, und ich versuche so schnell wie möglich darauf zurück zu kommen :slight_smile:

Liebe Grüße
Franzi

So, hier können nun wieder Fragen zu EF an Franzi oder andere (Ex-) EFler gestellt werden. Bitte hier wirklich nur Fragen stellen, die Diskussion über EF wurde verschoben und kann in diesem Thread http://www.schueleraustausch.de/forum/showthread.php?t=757 weiter geführt werden.

Kirsten

Ich freue mich auch auf Anfragen zukünftiger oder ehemaliger AST…hab schon viele Jahre bei EF auf dem Buckel und denke, das ich alle beantworten kann. Cheers!

Hallo,

ich habe einige Fragen zum EF New York Stipendium:

  • Warum wurde der Ausschreibungs- und Bewertungszeitraum so (zu?) kurz gefasst?
  • Warum war nicht absehbar, dass die Resonanz sehr groß sein würde?
  • Warum wurde wenige Tage vor Ablauf der Bewerbungsfrist nochmals eine Rundmail verschickt, wenn die Bewerbungsflut so groß war?
  • Wie viele Bewerbungen sind denn tatsächlich eingegangen?
  • Stimmt es, dass keine Vorauswahl anhand der Noten gemacht wird, oder wurde doch vorsortiert? Was sind die Auswahlkriterien?
  • Warum dauert die Auswertung länger als geplant? (Wurden Überstunden gemacht um das zu verhindern?)
  • Warum erhält man keine Informationen darüber, zu welchem Zeitpunkt der Gewinner fest stehen wird?
  • Besteht eine engere Auswahl?

Ich weiß das sind viele Fragen, aber die Auswertung sollte ja eigentlich letzte Woche abgeschlossen sein und ich denke es sitzen alle wie auf brennenden Kohlen…

Gruß,
Maria

hey maria…

ich verstehe deine fragen :slight_smile:
ich sitze hier genauso hibbelig wie du anscheinend… aber Antworten hab ich nicht wirklich…ausser das ne engere Auswahl besteht, meine Schule musste Sachen von mir (Zegnisse, mehrere Schreiben etc.) auf Englisch uebersetzen und nach New York schicken… wars bei dir auch so??
Wenn Du was hoeren solltest, sag mir Bescheid, ok?? ganz lieb frag :wink:

LG
imke

Hallo Maria und noschoolfan,
heute wurde die Gewinnerin ermittelt. Es ist eine Schülerin aus Bayern. Es tut uns leid, dass wir so lange auf die Folter gespannt haben. Es war aber auch wirklich nicht leicht, weil so viele Beiträge in verschiedenen Medien (Filme, Fotos, Kollagen, Musik) eingereicht wurden. Deine Fragen beantworte ich am besten so wie Du sie gestellt hast Maria:

  • Warum wurde der Ausschreibungs- und Bewertungszeitraum so (zu?) kurz gefasst? Antwort: Weil der Stipendiat schon Ende August abreisen soll und die Schule erst seit diesem Sommer von EF geleitet wird, so dass die Idee für ein solches Stipendium erst vor einigen Wochen entstand.
  • Warum war nicht absehbar, dass die Resonanz sehr groß sein würde? Wegen des späten Zeitraumes, konnten wir nicht erwarten, dass noch viele Schüler so kurzfristig Interesse für einen Aufenthalt in diesem Jahr haben würden. Wir haben da auch dazu gelernt.
  • Warum wurde wenige Tage vor Ablauf der Bewerbungsfrist nochmals eine Rundmail verschickt, wenn die Bewerbungsflut so groß war? Wir wollten den allerbesten Schüler finden. Viele Bewerber geben sich große Mühe mit Ihrem Beitrag, aber eben nicht alle.
  • Wie viele Bewerbungen sind denn tatsächlich eingegangen? 220
  • Stimmt es, dass keine Vorauswahl anhand der Noten gemacht wird, oder wurde doch vorsortiert? Was sind die Auswahlkriterien? Das einzige Kriterium war die Eigenkampanie, d.h. die Kreativität und Umsetzung.
  • Warum dauert die Auswertung länger als geplant? (Wurden Überstunden gemacht um das zu verhindern?) Ja, wir arbeiten im Sommer immer mit Überstunden, es ist einfach so viel zu tun.
  • Warum erhält man keine Informationen darüber, zu welchem Zeitpunkt der Gewinner fest stehen wird? Wir hatten selbst nicht damit gerechnet, dass es so lange dauern würde.
  • Besteht eine engere Auswahl? Ja wir haben 10 Schüler in die engere Auswahl genommen und daraus die Gewinnerin festgelegt.

Danke Euch beiden, dass Ihr euch beworben habt. ich hoffe es hat Spaß gemacht, auch wenn Ihr jetzt nicht gewonnen habt.

Hallo

und was ist mit den teilstipendien???
ich habe erfahren, dass es auch noch teilstipendien-gewinner geben wird.
wo sind die?

Einmalig werden ein Vollstipendium und einige Teilstipendien für das Schuljahr an der privaten High School im Wert von insgesamt 65.000 US-Dollar vergeben.

ich kenne diesen satz schon fast auswendig…
wer sind die teilstipendien-gewinner?
sind das die, die 1000 euro rabatt kriegen oder wie?

LG

hier sind die Zeitungsartikel zu zwei Stipendiaten:

http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/suche/index.html?suchtext=stipendium

Es wurden ein Voll-und 2 Teilstipendien vergeben.
Alles wird auch noch auf unserer Internetseite stehen…!
Hilft Euch das weiter?

wie ist das eigentlich bei den teilstipendien vom auswahlverfahren so? auf was wird hauptsächlich geachtet?

Naja ich denke diese Kriterien, die man ja auch auf dem Stip-Bogen nachlesen kann, sind alle wichtig… Ich denke, es wird auf alles geachtet… Aber natürlich ist die finanzielle Bedürftigkeit am wichtigsten… Wäre ja sinnlos, wenn man sich das ATJ auch ohne Stip locker leisten kann und dann ein Stip bekommt… Das ist denke ich nicht der Sinn eines Stipendiumd :wink:

danke borni :stuck_out_tongue:

Bitte Jule… :smiley:

[COLOR=“DarkRed”]Eben erst gesehen… Aber auch wenn der Beirag schon älter ist, kann man die Aktualität dieses Themas nicht infrage stellen.[/COLOR]

@TheDetroiter

EF Education ist in Deutschland eine - vom Ruf her - umstrittene Organisation. Viele Schüler berichten, besonders nach Sprachreisen aber auch vom High School Year, von schlechten Gastfamilien, unverantwortlichen Betreuern, und einem tauben Ohr bei EF die nichts ändern und letztendlich den Schüler lieber nach Hause fliegen lassen als sich drum zu kümmern.

[COLOR=“DarkRed”]Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen![/COLOR] :wink:

Soviel zur Theorie. In der Praxis ist und bleibt EF Education respektive EF Foundation for Foreign Study (in den USA) die weltweit größte private Bildungsinstitution, die u.a. dieses Jahr zum zweiten Mal der offizielle Partner der olympischen Sommerspiele…

[COLOR=“DarkRed”]Wenn das nur eine Theorie wäre, gäbe es sie wohl erst gar nicht, denn wenn alles gut läuft, muss sich ja keiner aufregen. Und was nutzt es, wenn EF in den USA weltweit die grösste Bildungsinstitution ist, wenn dort mit vielen ATS nicht so verfahren wird, wie man es ihnen und ihren Eltern hier in der Vorbereitungszeit verspricht? Du unternimmst hier einen kläglichen Versuch, diejenigen ATS beiseite zu schieben, denen es nicht so gut erging, weil EF in den USA nicht bereit ist das zu erfüllen, was den Kunden von EF Deutschland vertraglich zugesichert wird.

Glaub mir, hätte ich vorher gewusst, wie EF in den USA mit meiner Tochter umgeht, wäre es nicht zu einem Vertrag gekommen. Ganz sicher nicht… :frowning:

Und am allerschlimmsten ist, dass EF Deutschland die Probleme kennt und machtlos ist dagegen was zu unternehmen. Trotzdem schickt die Orga weiter massenhaft ATS da rüber. EF Deutschland ist mit EF USA nicht kompatibel!

An anderer Stelle schrieb ich bereits, dass nicht alles nur schlecht ist und es auch viele positive Fallbeispiele gibt. Was du hier aber versuchst, ist, die Erfahrungen derjenigen zu verharmlosen, denen es dort drüben nicht gut erging. Und dafür wurde viel Geld gezahlt… [/COLOR]

Trotzdem höfliche Grüsse von Asathôr

wieso war der Programmpreis im letztem Jahr niedriger als jetzt 6 690 € … ?
was ist nicht im Programmpreis enthalten?

Mich würde mal interessieren warum ein Schulwechsel in Neuseeland nicht möglich ist und warum in Auckland nur 2 Mitarbeiter tätig sind ?
gabi

EF Deutschland ist auch mit EF Neuseeland nicht kompatibel !
Gabi

Als mein Sohn ist mit EF in Vermont. Er hat gerade letztens erst zu mir gesagt, alles was EF in den Vorbereitungskursen gesagt hat stimmt.
Wir hatten keine Probleme. Und es ist mit Sicherheit sein bisher bestes Jahr.

Wenn man hier aufmerksam liest, merkt jeder,dass es wirklich bei J E D E R Organisation Schwierigkeiten geben kann.

Es liegt echt am Betreuer im jeweiligem Land. Wenn der schlecht ist, kann das ganze Jahr Sch… werden.

Liebe Grüße Sigrid

Ich möchte die Frage nach den Mitarbeitern in Neuseeland beantworten. Es ist richtig, dass dort 2 Kollegen arbeiten. Hattest Du schon Kontakt mit ihnen? Hier in Deutschland sind wir auch zu zweit verantwortlich für alle ausländischen Schüler die nach Deutschland kommen. Kann ich Dir noch anders weiterhelfen?