Deutsch Britischer Schülerdienst

Wir würden unsere Tochter gerne in den Sommerferien auf einen Sprachkurs nach England schicken. Über einen Zeitungsartikel sind wir auf den Deutsch Britischen Schülerdienst aufmerksam geworden. Allerdings verunsichert uns, das es weder auf der hauseigenen Seite dieser Firma noch auf irgenteiner anderen Seite eine Bewertung oder Erfahrungsberichte gibt.Nicht mal ein Gästebuch ist vorhanden. Kann uns hier jemand weiterhelfen???

m.f.G. AndreasHamburg:confused:

Hallo, erstmal HERZLICH WILLKOMMEN in unserem Forum!
Ich denke, Sie sollten sich am besten bei “British Council” http://www.britishcouncil.de/ oder ABI e.V. http://www.abi-ev.de erkundigen.
Gehört habe ich schon mal von denen. Ist aber schon etwas her.

Viele Grüsse

Kirsten

vielen Dank für deine unglaublich schnelle Antwort

ich habe an beide genannten Stellen eine Anfragemail gesendet und warte gespannt auf Antwort.

m.f.G.AndreasHamburg

Hallo!
Wie sah die Antwort bzgl. des Deutsch-Britischen Schülerdienstes aus? Ist das seriös?
Herzliche Grüße
Simone

Hallo Andreas,
ich habe soeben ihren Artikel über den deutsch britischen Schülerdienst gelesen und wollte mich erkundigen ob Sie nun schon Erfahrungen mit dieser Austauschgesellschaft gemacht haben, da ich für meine Tochter auch intressiert bin, jedoch ebenfalls keine erfahrungsberichte oder ein gästebuch vorfand!?
Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen.
Liebe Grüße, Monika

Hallo,
habe meine Tochter zur Englandsprachreise beim Deutsch-Britischen Schülerdienst angemeldet und suche vergebens irgend welche Erfahrungsberichte/Bewertungen dieser Reisen. Können Sie uns Auskunft heirzu geben?

Hallo zusammen. Willkommen im Club der Suchenden. Meine Tochter (13) würde auch gerne mit DBS nach England fahren. Die Unterlagen habe ich mir schicken lassen. Klingt ja alles ganz gut, aber, dass man so gar keine Erfahrungsberichte findet, ist schon seltsam. Besonders, wenn man bedenkt, wie lange die schon tätig sind.
Bei http://www.britishcouncil.de/ habe ich ohne Erfolg angefragt.
Hier mal meine Recherchen:
http://englandreisen.multiply.com/
http://sprachreisen.multiply.com/
http://dbs.plusboard.de/
http://dbs-berlin.beepworld.de/impressum.htm
http://sprachreisen.lu/p17.html
Gehört wohl alles zusammen. Der Verantwortliche, der im Impressum genannt wird, betreibt auch ein Reisebüro in Berlin.
Ein seltsames Statement findet sich hier: http://dbs-berlin.beepworld.de/apps/guestbook?userid=4231125

Soviel von mir - vielleicht hilft’s
Grüße, NonePlus

Hallo,

ich habe während der letzten 5 Jahre meine 3 Kinder mehrfach mit dem DBS auf einen Sprachkurs nach Lowestoft, England geschickt. Wir waren bisher immer zufrieden.

Grüße

Guenter

War mit dem DBS unterwegs, es war der reinste Horror:

Lernerfolg in der Schule gleich Null. Der Besitzer des DBS ist ein …, der sich überhaupt nicht um die Schüler kümmert, sondern sich nur mit seinen Reiseleiterinen beschäftigt.

Kann nur vom DBS abraten, das einzige was die wollen ist deine Kohle und bringen dafür keine entsprechende Leistung!!

Wir möchten die Leser dieses Forums auf folgendes hinweisen:

Der vorangegangene Beitrag eines “Werner” ist ganz offensichtlich ein Fake. Leider kommt es immer wieder vor, dass Mitbewerber sich in Internet-Foren als Kunden ausgeben und herabwürdigende Informationen verbreiten, die mit den Tatsachen nichts zu tun haben. Wehren kann man sich dagegen nur, indem man die Staatsanwaltschaft einschaltet, die versucht, über die IP-Adresse den anonymen Veröffentlicher zu ermitteln. So wird es auch in diesem Fall geschehen, so dass juristisch gegen “Werner” vorgegangen werden kann.

Wir sind stolz darauf, dass bei den abgeschlossenen Sprachkursen in England fast alle Teilnehmer voll zufrieden waren und dies bei den Abschluss-Befragungen auch klar geäußert haben. Einige unzufriedene Teilnehmer gibt es natürlich immer - entscheidend aber ist gewiss, dass 95 Prozent der Gäste gern wieder mitfahren würden.

“Lernerfolg in der Schule gleich Null” - es liegt stets auch an einem selbst: Wer sich bemüht und den Sprachkurs in den Ferien ernsthaft mitmacht - auch wenn das Lernen in den Schulferien nicht von jedem geliebt wird -, wird gewiss auch etwas dazu lernen. Die für den Sprachkurs zuständige Sprachschule “Kent School of Englisch”, mit der wir in Partnerschaft zusammenarbeiten, ist nicht zufällig vom British Council akkreditiert worden.

Im übrigen sind wir stets bereit, auf Anfrage ehemalige Gäste zu benennen, die jedem Interessenten Auskunft über ihre Erfahrungen in England geben können - das ist gewiss die beste Möglichkeit zur Information.

Herzliche Grüße,
Ihr
Deutsch-Britischer Schülerdienst

Welche strafrechtlich relevante Tat wird denn hier vermutet jenseits des Grundrechts auf Meinungsfreiheit?

RREbi

Ich tippe mal auf §187 StGB. Darin findet Art. 3 GG gewissermaßen eine Schranke. :wink: Abgesehen davon, dass das mit der IP-Adresse so eine Sache ist.

Dann mal viel Erfolg. Aber ob der Internetprovider die IP-Adresse auch speichert, ist hieraus ersichtlich.

http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Speicherdauer

Bernd