Berlin - Moskau: Mehr Jugendbegegnungen geplant

Berlin - Moskau: Mehr Jugendbegegnungen geplant -
Staatssekretärin Zinke unterzeichnet Absichtserklärung

Die Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Familie, Claudia
Zinke, unterzeichnet am 26. November in Berlin eine
Absichtserklärung über die weitere Zusammenarbeit im Bereich der
Jugend- und Familienpolitik zwischen Berlin und Moskau. Ziel der
Erklärung ist es, gemeinsame Aktivitäten und Jugendbegegnungen
zwischen den beiden Städten weiter auszubauen und zu festigen.
“Mit dieser Erklärung wollen wir für den Bereich Jugend und
Familie unsere gemeinsamen Vorhaben konkretisieren. Die
deutsch-russischen Beziehungen haben eine sehr wechselvolle
Geschichte. Insbesondere der Austausch von Jugendlichen und
jungen Erwachsenen ist ein wesentlicher Baustein für eine
tragfähige und gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten.
Jugendbegegnungen sind eine Investition in dauerhafte
Beziehungen.”, sagte Claudia Zinke anlässlich der Unterzeichnung.
Wie bereits im vergangenen Jahr nimmt auf Einladung der
Senatsverwaltung auch in diesem Jahr eine Delegation junger
Moskauerinnen und Moskauer am Berliner Jugendforum teil und
stellt Jugendprojekte aus Moskau vor. Es finden darüber hinaus
ebenfalls Gespräche mit engagierten Jugendlichen und jungen
Erwachsenen aus Berlin statt.
Die Städtepartnerschaft mit Moskau besteht seit 1991 und feiert
dieses Jahr ihr zwanzigjähriges Bestehen. Bereits 1993 wurde im
Bereich Jugend und Familie das erste gemeinsame Abkommen
geschlossen. Die neue gemeinsame Absichtserklärung stellt die
Weiterentwicklung der gemeinsamen erfolgreichen Zusammenarbeit
dar. Die positive Zusammenarbeit im Bereich Jugend- und
Familienpolitik soll fortgeführt werden, da hierdurch ein
gegenseitiges Verständnis und Wissen geschaffen wird, von dem
beide Städte langfristig profitieren können. Weitere
Informationen zu den Jugend-Aktivitäten im Rahmen der
Städtepartnerschaften: www.berlin-moskau.de

Die Unterzeichnung wird im Rahmen des
11. Berliner Jugendforums,
Samstag, 26. November 2011,
um 11:45 Uhr im Abgeordnetenhaus von Berlin,
Niederkirchnerstr. 3 -5, 10117 Berlin,

stattfinden.