Auslandskrankenversicherung

Hallo,
hat Jemand einen guten Tipp für eine vernünfige, bezahlbare Auslandskrankenversicherung fürs Auslandssemester/Indien ?
Gruß
Annette

Wie wär’s mit der HanseMerkur? Ich hatte dort eine private Zusatzverischerung bis vor ein paar Wochen; und eine Freundin hat dort jetzt eine Auslandsversicherung. Kosten: ca. 60€ im Monat. Was die für Indien anbieten, weiß ich allerdings leider nicht - das müsstest du selbst erfragen.

Liebe Grüße,
Wiebke

Hallo Annette,

ich kann dir die Langzeit-Auslandskrankenversicherung vom [SURL=“https://www1.adac.de/produkte/versicherungen/auslandskrankenschutzversicherung/auslandskrankenschutz_langzeit/tarife_leistungen.aspx?ComponentId=949&SourcePageId=569”]ADAC[/SURL] empfehlen; die Kosten für Nichtmitglieder betragen 189 EUR für 6 Monate.

Hallo Maike,
danke, ADAC hat mit Abstand das günstigste Angebot auch dann noch wenn man Nicht Mitglied ist, das einzige was mich daran stört, Selbstbeteiligung 50,-Euro pro Schadensfall.
Da kann man sich in Indien schon schnell mal etwas einfangen, Durchfall etc., wenn man z.B. 4 x erkrankt summiert sich die Selbstbeteiligung auf 200 Euro.
Ich werd es mir überlegen. Danke für den Tipp.
Gruß
Annette

Hallo Annette,
ich habe beim Suchen die ERV (Europäische Reiseversicherung) gefunden. Die bieten direkt für Au Pair und Studenten eine Versicherung an. Das Ganze kostet pro Monat 16,- € für die Krankenversicherung und der Komplettschutz mit Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung kostet 24,- € im Monat.

Gruß, Petra

Hallo Petra,
danke dir aber der Welttarif (Tochter geht nach Indien) beträgt 29 Euro ist zwar immer noch günstig aber 100 Euro Selbstbeteil. pro Versicherungsfall und das ist mir ein zu großes Risiko. Wenn sie 3x krank wird bezahl ich unter Umständen noch 300 drauf.
Ich denke mal ich werde mich doch für die Signal entscheiden, hier haben wir schon viele J. unsere AuslandsKV, die sind zwar etwas teurer aber man hat keinen Selbstbehalt. Das ist ja wirklich ein Dschungel, hab ja noch 4 Wo. Zeit, vielleicht findet sich noch etwas günstigeres.
LG
Annette

Annette, ich hatte für Sabrina und Jessica diese Versicherung für ein paar Wochen abgeschlossen http://www.gothaer.de/de/zg/pk/pk_p/krankenversicherungen/auslandsreise/pue_44/PK_PUe_MediTravel.htm
Ich weiss ja nicht, wielange deine Tochter dort bleiben möchte.

Viele Grüsse

Kirsten

Wir haben die Krankenversicherung über Eurovacances bei Hanse Merkur abgeschlossen.Der ADAC ist zwar günstiger,hat leider pro Fall eine Selbstbeteiligung von 50 Euro. Bei der Hanse-Merkur zahlen wir für 10 Monate
550 Euro und dort ist sogar ein Flug für ein Elternteil ins Gastland drinnen,den wir hoffentlich nie brauchen werden.
Exilim

Hallo Annette,

also ich kann auch die Hanse Merkur empfehlen aber das auch nur weil ich dort selber bin und mich mit keiner andern beschäftigt habe. Was dir vielleicht auch gut weiterhelfen kann in Sachen Auslandsversicherungen sind diverse Vergleichsportale. War mit diesem sehr zufrieden aber gibt halt auch andere. Würde zusätzlich gucken und testen wo du auch telefonisch gut beraten wirst. Aber ist halt echt nicht schlecht weil man unverbindlich erst mal gucken und vergleichen kann und nicht überstürzt was abschließen muss.

Also viel Erfolg und Grüße

Hi

Ich hätte da auch mal eine Frage bezüglich der Versicherung für Studenten:

Wenn man als Student eine Reise antritt, dann aber exmatrikuliert wird, wie regelt man das am besten? Im Detail: Die Reise wird angetreten mit einer normalen AKV für Studenten im Frühsommer 2012. Die exmatrikulation erfolgt im Herbst 2012. Muss man dann, wenn man für die normale Familienversicherung in Deutschland bereits zu alt ist eine Vollversicherung im Ausland abschließen? Oder stellt man dann aus der Ferne einen Antrag bei der deutschen KV? Oder macht es dann doch eher Sinn für die Dauer des Auslandsaufenthaltes noch immatrikuliert zu sein, wenn nötig in einem neuen Studienfach?

Wäre schön wenn jemand eine Antwort wüsste, ansonsten kann ich ja nochmal direkt die gesetzliche KV kontaktieren.

Vielen Dank!