Abitur- und was dann ?

Hallo Ihr !!! :grinning:

Bin neu hier, und auf der Suche nach einem passendem Programm.
Also ich schildere erstmal kurz meine Situation:
Ich bin im Moment in der 11. Klasse. Ich mach (da ich in Thü wohne) nächstes Jahr mein Abitur. Danach möchte ich gerne ins Ausland. Ich könnte wie mir eigene AST-Organisationen bestätigt haben, dann auch noch ein High School Jahr machen, da ich im August 1990 geb. bin, also noch 17 bin, wenn ich mein Abi habe.
Jetzt kam mir aber der Gedanke, ob es nicht sinnlos ist , wenn ich hier shon das Abi hab und dann im Ausland nochmal ein Jahr zur Schule geh.
Mein Problem ist, das es viele Stipendien und Finanzierungen für diese High Schoolyears gibt, und die brauche ich. Meine Ma ist allein erziehend, und wir könnten so einen Austausch nie finanzieren.
Was gäbe es sonst noch für Möglichkeiten nach dem Abi ins Auslabd zu gehen?
Au-Pair hab ich schon drüber nachgedacht,weiß aber nicht ob ich so toll mit Kindern umgehen kann ?!
Bin offen für all eure Ideen
:grin:

Liebe Grüße
Franny

Hi!

Ein Freund von mir hat hier gerade einen Austauschschüler aus Brasilien und der hat auch schon sein Abi! Trotzdem geht er hier zur Schule!

Es ist eigentlich egal ob man eigentlich schon mit der Schule fertig ist es zählt denke ich nur der Wille, dann trotzdem noch ordentlich in der High School mitzuarbeiten!

Bewirb dich doch einfach mal bei irgendeiner Organisation um ein Stipendium! Kinder von alleinerziehenden haben da häufig gute Chancen!

Viel Glück bei deiner weiteren Suche!!! :grin:

Henriette:wink:

Danke für die Info !
Du fährst ja mit GIVE, und ich habe bei denen auf der Site grad mal geschaut. Wie sind so deine Erfahrungen, bis jetzt (Vorbereitung etc.).
Hab gelesen dass die auch Teilstipendien vergeben, ich könnte ja einfach mal hinschreiben in welcher Höhe…

Danke für die Info !
Du fährst ja mit GIVE, und ich habe bei denen auf der Site grad mal geschaut. Wie sind so deine Erfahrungen, bis jetzt (Vorbereitung etc.).
Hab gelesen dass die auch Teilstipendien vergeben, ich könnte ja einfach mal hinschreiben in welcher Höhe…

Also die Möglichkeiten sind:

  • Gap Year
  • rumreisen
  • Praktika
  • Studiengaenge
  • Sprachkurse
  • Multisprachenjahr
  • Work and Travel
  • Au Pair
  • Demi Pair
  • Camp America
  • Overland Touren
  • JET Program (http://www.de.emb-japan.go.jp/austausch/index.html )
  • im Ausland studieren
  • Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

hi:grinning:

also ich hatte ein super vorberietungsseminar; es war gut strukturiert, es waren ehemalige mit ganz verschiedenen erfahrungen da und außerdem wurden wirklich alle fragen beantwortet!!! nenebnbei hats auxch noch supoer viel spaß gemacht.:grin:

naja, ansonsten bekomme ich ständig infobriefe mit vielen tipps und wo auch kanadische umgangsformwen usw alles erklärt ist.

wenn man eine frage hat kann man jederzeit anrufen und wird sehr freundlich beraten:grinning: bei mior ham sie sich sogar noch drum gekümmert, dass ich da hockey spielen kann und daher hab ich jetzt schon (ich flieg erst in 44 tagen!) kontakt zu 4 mädels aus meinem zukünftigen hockey team.:grin:

ich kann dir zwar nicht sagen wie sie dich dort betreuen aber ich hab von vielen leuten nur positives gehört.:wink:

achja, meine gastfamilie hab ich auch schon:wink:

viele grüße :grin:

Henriette

hallo,

ich hab dieses jahr in sachsen mein abi abgeschlossen und breche in drei wochen nach frankreich auf.und dann halt noch ein paar andere länder.
ich mach da sprachkurse.is aber seeeehr teuer…

aupair…weiß nciht…würde ich dir vielleicht nicht so ganz empfehlen,weil du da auch mehr mit den kindern zu tun hast - und da kommt es ja auch auf das alter an (um jetzt in der sprache voranzukommen und nicht nur babysprache zu lernen :wink: )

aber klar könntest du es nochmal mit high school oder so versuchen…

aber wenn du dann mal studieren möchtest,könntest du dein auslandssemester doch gleich vornranhängen!!!

ansonsten fänd ich noch das fsj oder praktika super.

musst halt bloß wegen dem sch*** kindergeld aufpassen, dass du das dann auch ja weiterhin bekommst!!! is ganz WICHTIG

www.rausvonzuhaus.de

sorry aber du hats echt geile vorstellunge, au pair so schlecht hinzustellen…

wenns so ist ( mit den kindern und der sprache )!!!
aber „so schlecht“ hab ich au pair echt nicht dar/hingestellt; das musst du mir lassen.

türlich, eine bekannte von mir geht jetzt auch weg und macht das da in italien.die kann abends weggehen.
aber bei einigen geht das nicht so…die müssen ganz oft sämtlichen haushalt machen, sich um die kinder kümmern (logisch) und die auch noch zur schule bringen und wieder abholen, die einkäufe erledigen…da bleibt vielen au pairs nicht viel zeit, sich die stadt/das land anzuschauen oder mal mit freunden auszugehen…

wenn du vielleicht auch solch ein glück wie die bakannte von der ich grad erzält habe hattest, dann glückwunsch. aber ich hab das eben auch schon ganz anders gehört von schülern meiner mom oder auch meiner freundin…