Austauschschüler aus Hamburg - Deutscher in den USA erschossen

Ich weiß gar nicht, was man dazu sagen soll … ich bin total schockiert, möchte euch das aber auch nicht vorenthalten, da es ja auch die zukünftigen ATS betrifft, die sich evtl. Nachts nach Hause schleichen wollen:

Austauschschüler aus Hamburg - Deutscher in den USA erschossen

Für viel Schüler ist ein Austauschjahr in den USA ein Traum. Für einen 17-jährigen Hamburger endet dieses jedoch äußerst tragisch: Er wird in Montana erschossen. Der Schütze soll ihn in seiner Garage gestellt und einen Einbruch vermutet haben.

Ein Hausbesitzer im US-Bundesstaat Montana hat einen deutschen Austauschschüler erschossen. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag in der Stadt Missoula, teilte die Polizei mit.

Nach Angaben lokaler Medien kam der Schüler aus Hamburg. Er besuchte die 11. Klasse der Big Sky High School in Missoula. Laut Polizei erlag er schweren Schussverletzungen im Kopf.

Offenbar hatte der Schütze angenommen, dass der 17-Jährige in seine Garage einbrechen wollte. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

In Montana haben Hausbesitzer das Recht, sich mit tödlicher Gewalt gegen Eindringlinge auf ihrem Grundstück zu verteidigen. Der Schütze gab der Polizei zufolge an, dass in seiner Garage ein Alarm ausgelöst worden sei. Er habe den vermeintlichen Einbrecher daraufhin mit einer Schrotflinte erschossen.

http://missoulian.com/news/local/missoula-teenager-shot-killed-in-grant-creek-garage/article_59096ee8-ce3d-11e3-961a-001a4bcf887a.html
http://missoulian.com/news/local/missoula-shooting-victim-was-exchange-student-at-big-sky-high/article_1807a98c-ceec-11e3-8338-001a4bcf887a.html
http://missoulian.com/news/local/missoula-man-charged-with-deliberate-homicide-in-teen-s-shooting/article_f7551102-cf0e-11e3-9619-001a4bcf887a.html mit weiteren Artikeln rechts neben dem Hauptartikel.

In unserer “Dorfzeitung” steht heute, dass er aus HH Altona stammt, türkischstämmig ist und in den USA von CIEE vermittelt wurde.
Die sind ja Partner von mehreren deutschen Organisationen.

Je mehr man darüber liest, desto schlimmer wird das Ganze und ich fühle mit den Eltern …

In der Zwischenzeit wurde auch der Vorname des Austauschschülers veröffentlicht. Er hieß Diren D., kam aus Hamburg-Altona und spielte beim SC Teutonia Fussball.
Der Todesschütze wurde nach Zahlung einer Kaution von $ 30.000 wieder auf freien Fuß gesetzt.


Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Bernd

Auf SPON berichten einige Austauschschüler über diesen Vorfall.

Bernd

In der Zwischenzeit wurde gegen den Schützen Anklage wegen vorsätzlicher Tötung erhoben. Bei einer Verurteilung beträgt das Strafmass mindestens 10 und höchsten 100 Jahre.

http://missoulian.com/markus-kaarma-complaint/pdf_4be7befe-cf1e-11e3-b234-0019bb2963f4.html

Bernd

Dieses Bild fand ich heute auf Facebook…
j.

1 „Gefällt mir“

Wie zur Hölle kommt die Zahl aus “Westdeutschland” zustande? Also ich meine, wie kommt jemand, der so eine Statistik zusammenstellt, darauf, eine Zahl aus “Westdeutschland” zu benutzen?

Merkwürdig…

Naja, aber ja. Diese Zahlen sind ja schon lange bekannt. Ich weiß nicht, ob ihr alle “Bowling for Columbine” gesehen habt? Wenn nein, holt es mal nach, absolut großartiger Dokumentarfilm von Michael Moore. Dort versucht er auch herauszufinden, warum in den USA so viele Leute erschossen werden und in Canada so viel weniger. Weil, wenn ich mich recht entsinne, haben die Kanadier dem Film zufolge durchschnittlich genauso viele oder mehr Waffen in ihrem Besitz als in den USA? Und er will halt wissen, wie die es schaffen, einfach nur friedlich damit im Wald rumzuknallen, während die US-Amerikaner sich damit gegenseitig abschießen. Er spricht mit US-Bürgern sowie Kanadiern und kommt zum Ergebnis, dass in den USA einfach diese wahnsinnige Paranoia herrscht, die von der Regierung (+ Waffenlobby) auch gefördert wird, dieses “du musst deine Familie vor all den bösen Menschen da draußen beschützen” und “wir brauchen ‘good guys with weapons’ um die ‘bad guys with weapons’ zu stoppen”
Und die Kanadier sind da einfach nicht so gehirngewaschen und meinten einfach immer nur: Was denn für böse Menschen?

Vielleicht auch nichts, was man wirklich noch nicht wusste, aber wahnsinnig gut und kurzweilig aufgemacht in dem Film, der ja jetzt auch schon etwas älter ist.

Über “West Germany” habe ich mich auch schon gewundert. Entweder das Bild ist 25 Jahre alt oder das hat jemand aus Gewohnheit so geschrieben… Es war ohne viel Kommentar von jemandem auf Facebook gepostet worden. Keine Ahnung, welche Statistik dem zugrunde liegt.

Vielleicht ist das Denken im Kleinen (d.h. in der Familie) dort so wie in der großen Politik (Bush sprach auch mal von der “Achse des Bösen” und so), also gerne ausgeprägtes Schwarz/weiß-Denken?
j.

Schön, direkt am Tag nachdem ich den Beitrag schreibe, gibts einen Amoklauf in Kanada :frowning:

Naja, ein ganz kleines bisschen relativiert sich die Statistik auch durch die Angabe der absoluten Zahlen. Man muss ja schon sehen, dass die USA mehr als 317 Millionen Einwohner haben, wohingegen das in der Liste genannte Schweden nicht mal 10 Mio hat.

Okay, wobei ich beim stark gerundeten Umrechnen gerade merke, dass es schon immernoch heftige Zahlen sind: In Schweden werden 20 von 10 Millionen Leuten erschossen, in den USA werden 322 von 10 Millionen Leuten erschossen.
Aber das ist schonmal ein gewaltiger Unterschied zu dem absoluten 21 vs. 10,728.

Ja, ich denke, dass das Denken im Kleinen schon so gesteuert wird. Es wird einfach ziemlich systematisch diffuser Hass gegen “böse Menschen” gesäht.

Und noch ein deutscher ATS ist in den USA gestorben … ein paar Tage vor seinem Rückflug … durch einen Unfall http://www.startribune.com/politics/national/264249141.html#SxXOSRY55fBdOO5F.97

Einfach nur schrecklich!

Kirsten

Wieso wird schon 9-jährigen der Umgang mit scharfen Waffen gezeigt?


j.

Ach, das geht auch noch jünger … Die 4jährige Tochter von Jennys 1. Gastfamilie hat auch schon ihre 1. Übungen absolviert …

Ich denke, die Amerikaner vergessen immer, dass sie nicht mehr im Wilden Westen leben :wink: … aber man kann mit ihnen nicht darüber diskutieren …

Viele Grüsse

Kirsten

Buuh, Kirsten, 5 Euro ins Phrasenschwein :wink:

Klick mich (Beiträge #1 - #3)
und mich auch

Die Leute damals waren noch nicht so gehirngewaschen wie heutzutage.

Damn - Dann leben in Maine wohl keine “Amerikaner”… Denn mein Umfeld dort war sich durchaus bewusst, dass sie weder im Westen - noch (und das wäre viel schlimmer für die gewesen) “down in the south” - gelebt haben. Zumindest haben sie beides immer wieder unterstrichen.
Aber vielleicht sollten wir ein extra Thema eröffnen, wo wir schön Stereotypen über “die Amerikaner” (= die homogene Bevölkerung des Landstrichs zwischen Kanada und Mexiko - PLUS Hawaii und Alaska), aber vielleicht auch “die Afrikaner” (also die Bewohner dieses ominösen, großen Landes südlich des Mittelmeers) kloppen können. Wer will mitmachen? :wink:

1 „Gefällt mir“

Ein kleines Update in dieser Angelegenheit: die Zeitung “MIssoulian” meldet, daß der Angeklagte in mindesten einem Fall vorbestraft ist. Im Jahre 2003 wurde er in Seattle wegen Körperverletzung verurteilt. Der Beginn des Prozesses ist für den 1.Dezember terminiert!

http://missoulian.com/news/local/missoula-man-who-fatally-shot-garage-hopping-teen-has-criminal/article_f389b671-b0ee-5747-9b8f-95efa638b662.html

Bernd

Seit Samstag Abend berichtet RTL über den Fall. Sie begleiten die Eltern, die zum Prozess angereist sind!

Viele Grüsse

Kirsten

Zum Prozessauftakt hat SPON nochmals alle Fakten zusammengetragen.

Bernd

Der Schütze wurde “schuldig” gesprochen!

Danke für die Info Kirsten

–> und wer (wie ich) nicht auf gewisse Schmuddel-Seiten mit vier Buchstaben gehen möchte, hier nochmal ein Link zu ner sauberen Seite :wink: :
http://www.tagesschau.de/ausland/diren-prozess-usa-101.html

Martin, die Infos sind die gleichen ;).

Aber wer den deutschen Medien nicht vertraut, hier ist der Link zu den amerikanischen Medien vor Ort ;):
http://missoulian.com/news/local/markus-kaarma-verdict-guilty-of-deliberate-homicide-in-german-student/article_18660484-56d2-5b60-80d5-6b4f81ad4e15.html

Wichtig ist doch nur, dass der Schütze damit nicht durch kommt und zwischen 10 und 100 Jahren ins Gefängnis muss!

Die Höhe der Strafe wird Anfang Februar bekannt gegeben.

Viele Grüsse

Kirsten