Wiedereinstieg in die deutsche Schule nach ATJ - einfach oder problematisch ?

Hallo Ihr Lieben,

WIe ist Euch nach dem Austauschjahr der Wiedereinstieg in die heimatliche Schule gefallen ?

Hintergrund meiner Frage: Ich mache dieses Schuljahr (19/20) meinen Realschulabschluss. Anschließend möchte ich für ein Jahr ins Ausland (Irland ?). Und danach ans Gymnasium mein Abitur machen.

Jetzt meinten einige in meinem Umfeld, dass der Wiedereinstieg in das deutsche (insb. in meinem Fall das bayerische) “Schulsystem” schwierig wäre, da man ja irgendwie aus dem Rhytmus kommt - gerade was Mathe und die naturwissenschaftlichen Fächer angeht.

Wie ist Eure Erfahrung so nach der Rückkehr ?

Liebe Grüße

Liebe Kathi, ich kann nur als Mutter und Lehrerin sprechen:
Meinem Sohn (10.KlGym) wurde der Einstieg sehr leicht gemacht. Vor allem im Vorherein wurde besprochen, welche Optionen er hat, wenn er zurück kommt.
Er ist direkt wieder in seine Klasse gekommen und hatte Lücken in Mathe. Die hatte er aber auch sowieso :smile:.
Er hätte auch wiederholen können, aber die Lehrer haben dazu geraten, dass er in seinem Jahrgang bleibt aufgrund der Einschätzung vor der Abreise.
Ich finde den Übergang generell nicht zu schwierig, wenn man vorher nicht allzu große Probleme beim Lernen hatte.

1 Like

Hi,

ich war ein Jahr in den USA und hatte danach keine größeren Probleme im Gymnasium. Im Gegenteil: Meine Noten haben sich sogar ein bisschen verbessert. Dir muss aber bewusst sein, dass in anderen Ländern das Schulsystem teils sehr verschieden ist und nicht mit dem Stoff in Deutschland vergleichbar ist. Das ist jedoch auch eine Bereicherung für dich, da du im Ausland Fächer belegen kannst, die in DE undenkbar wären. Mach dir deswegen keine Sorgen, du kommst im Gymnasium schon wieder rein.

Viel Glück!
Tim