Welcher Veranstalter

Hallo, unsere Tochter geht nächstes Jahr als ATS in die USA. Leider ist die Zahl der Anbieter unübersichtlich. Hat jemand Erfahrung mit Travel Works oder into ?

Hallo, ich bin auch für meinen Sohn an weiteren Infos über TW interessiert, hat Dir schon jemand geantwortet und Erfahrungen mitgeteilt ? gruß uwe

Hallo,
unsere Tochter ist gerade mit into in den USA. Sie und wir sind bislang sehr zufrieden. Das Auswahlgespräch und die Vorbereitungsseminare für die ATS und die Eltern waren gut. Allerdings lagen die Termine der Elternseminare sehr ungünstig für Berufstätige, die nicht so einfach Urlaub nehmen können.
Into war stets sehr präsent , beanrwortete alle Fragen schnell und zuverlässig. Unsere Tochter hat “ihre Familie” im März bekommen und sie passte schon in der “Papierform” und nach den vielen Mails und Telefonaten sehr gut. Dies hat sich jetzt vor Ort bestätigt. Mit der Betreuung durch die amerikanische Organisation läuft es auch, es gab aber auch keine Probleme zu lösen. Das Orientierungscamp in New York war ein super Start in das Austauschjahr.
Ich denke man sollte sich mehrere Organisationen anhören und einige Auswahlgespräche mitmachen und dann nach objektiven Kriterien aber auch nach dem “Bauchgefühl” entscheiden.
Liebe Grüße Nina

Ich kann Ninas Bericht nur bestätigen. Mein Sohn ist auch mit “into” in den USA. Er bekam seine Gastfamilie im Juni und fühlt sich dort sehr wohl.

Auch bei uns hat das “Bauchgefühl” entschieden, nachdem wir Unterlagen von mehreren Organisationen hatten und erste Gespräche oder Kontakte.

Viele Grüße, Ute

Ich kann dazu nur sagen, dass wir (unser Kind, seine Gastmutter und ich) für ein Mädchen von into eine Familie gesucht haben, weil sie kurz vor Ende der Deadline noch immer keine Familie hatte. Obwohl into gesagt hat, das wäre kein Problem, sie haben genug Gastfamilien, wurde das Angebot von der Partnerorganisation gern angenommen. Da sie dort keine Betreuerin hatten, wurde unsere Gastmutter als Betreuerin engagiert.
Die Restlichen, die keine Familien mehr in den USA bekommen haben, gehen in andere Länder.

Immerhin können alle gehen.

Weißt du wie viele keine Familie in den USA gefunden haben und ob sie jetzt im Sommer in andere Länder gegangen sind oder erst im Winter gehen werden und dann nur für 1/2 Jahr?

Ist deine Tochter auch mit into unterwegs? Oder mit welcher Organisation?

Nina