Schueleraustausch.de: Newsletter InsideNews Juni 2008

InsideNews (Juni 2008)

     Herausgegeben von schueleraustausch.de

Unseren Newsletter von schueleraustausch.de versenden
wir seit dem Jahre 2002 monatlich kostenfrei an unsere
Abonnenten und stellen ihn ab sofort auch im Forum online.
Wenn Du oder Bekannte ihn per E-Mail erhalten wollt,
schickt uns einfach eine E-Mail an [email]InsideNews@schueleraustausch.de[/email]

… [INHALT] …

  • Editorial

  • Feedback

  • News

  • Abo-Service

  • Impressum

… [EDITORIAL] …

EM-Gewinnspiel mit Preisen im Wert von über 200 Euro
auf schueleraustausch.de

Wer gerade ein Austauschschuljahr in Österreich oder der Schweiz
verbringt hat Glück und kann hautnah dabei sein, wenn die
Fussballteams auf Torjagd gehen. Und natürlich einen Tipp
abgeben, welche Mannschaft siegen wird. schueleraustausch.de
bietet deshalb ein spannendes Europameisterschafts-Tippspiel, 
bei dem Du gewinnen kannst.

++++++++ Preise im Wert von über 200 Euro warten auf die Gewinner! ++++++++

Schau also vorbei unter www.schueleraustausch.de/forum und registriere Dich. 


Viel Spaß beim Tippen wünscht
Dein Team von schueleraustausch.de

… [FEEDBACK] …

"Menschen sind weise nicht proportional zu ihrer Erfahrung,
sondern zu ihrer Fähigkeit, Erfahrungen zu machen."
(George Bernard Shaw 1856-1950)    

… [NEWS] …

US-Kleinstadt verbannt Google-Kamerateams
-----------------------------------------
Die kleine Stadt North Oaks im US-Bundesstaat Minnesota hat
sich erfolgreich gegen die im Rahmen von Googles Fotokartendienst
Street View gemachten Aufnahmen gewehrt. Die Straßen des rund 4.500
Einwohner zählenden Städtchens sind in Privatbesitz. Schilder mit
der Aufschrift "Durchfahrt verboten" klären Besucher bereits bei
der Einreise in das Stadtgebiet über diese Tatsache auf. Als kürzlich
dennoch Aufnahmen der Privatstraßen im Rahmen des Geographie-Dienstes
Google Maps im Internet auftauchten, staunten nicht nur deren Einwohner,
sondern auch deren oberste Organe. Das Befahrungsverbot gelte auch für
die mit Kameras bestückten Autos, die für Google Aufnahmen vieler
US-Städte machen, stellte der Stadtrat in einem Brief an den
Suchmaschinenbetreiber klar. Google musste daraufhin die betreffenden
Aufnahmen aus seiner Bilderdatenbank entfernen.


Mehr deutsche Auswanderer denn je
---------------------------------
Wie das statistische Bundesamt mitteilte, wurden 2007 in der
Bundesrepublik insgesamt 165.000 Fortzüge deutscher Personen registriert.
Dies sind 6% mehr als im Jahr zuvor. Die Hauptzielländer waren die Schweiz
(20.000), die USA (14.000), Polen und Österreich (je 10.000). Bei den
Fortzügen in Länder außerhalb Europas bleiben die USA also mit sehr großem
Abstand führend. 


Dr. Beach und die schönsten Strände Amerikas
--------------------------------------------
Stephen Leatherman ist im normalen Leben Professor für Umweltforschung
und Leiter des Labors für Küstenforschung an der renommierten Florida
International University in Miami. In den USA ist er besser bekannt
als „Dr. Beach“, den Spezialisten für Strände. Seit 1991 erscheint
jährlich am Wochenende des „Memorial Day“ – pünktlich zu Beginn der
Sommersaison – seine Liste der zehn besten Strände in den USA. Den
"Top Ten" anzugehören oder gar auf der Liste den ersten Platz einzunehmen,
kommt einer Auszeichnung gleich. Wenn ein Ferienort es an die Spitze
schafft, ist das ein Grund zum Frohlocken für den Fremdenverkehrs-
verband: Die Auszeichnung zieht 25 bis 30 Prozent mehr Touristen an.
Mehr Infos hier: www.drbeach.org



Schüleraustausch Peking: Ein Schultag ist härter als ein Tag am G 8
-------------------------------------------------------------------
Sechs Schüler eines Aichacher Gymnasiums verbrachten einen Kurzzeit-
Austausch in Peking und haben den erstaunlichen Schul- und Lebensalltag
kennengelernt. Ein Trainingsanzug dient als eine Art Schuluniform und
wird selbst direkt nach dem Sportunterricht nicht gewechselt. Der
Schultag, der mit dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne beginnt
und erst gegen 17 Uhr endet, ist härter als ein Tag am G 8. Die
Schülerinnen waren sehr davon angetan, dass die chinesischen Männer
immer die Taschen ihrer Frauen tragen. Für die Schüler hingegen war
die Fahrt im Transrapid ein Highlight, die aber mit "nur" 300 Stunden-
kilometern noch schneller hätte sein dürfen. Abenteuerliches über den
Preishandel in chinesischen Geschäften wussten die Teilnehmer zu erzählen:
Man verhandelt mit Hilfe eines Taschenrechners, indem man den vorgegebenen
Preis durch eine neue Zahl ersetzt.

… [ABO-SERVICE] …

[Feedback]
Deine Meinung und Anregung ist uns wichtig und wir freuen uns
auf Deine Nachricht.
mailto:redaktion@schueleraustausch.de

[Weiterempfehlen]
Wenn Du Freunde und Bekannte hast, denen dieser Newsletter
auch gefallen könnte, empfehle ihn doch einfach weiter.

[Bestellen]
Mail an [email]InsideNews@schueleraustausch.de[/email] mit dem Text
"subscribe" in der Betreffzeile.

… [IMPRESSUM] …

InsideNews ist ein Produkt von

Herausgeber:
Recherchen-Verlag
Redaktion: Sylvia Schill
V.i.S.d.P.: Sylvia Schill
USt.-Id.-Nr. DE163711183

mailto:redaktion@schueleraustausch.de

(c) by schueleraustausch.de 2002-2008