Schlechte organisationen?

Hey,
also ich möchte nächstes Jahr gerne für 3 oder 6 Monate nach Australien gehen. Ich weiß aber noch nicht ganz genau, bei welchen Organisationen ich mich bewerben soll.
Gibt es welche, bei denen man sich nicht bewerben sollte?
Hat einen von euch schon mal negative Erfahrungen gemacht?

Hey
also ich war auf ner Infoveranstaltung von EF. Von der Orga würd cih dir echt nicht raten!
Die haben auch richtig schlechte Kommentare im Netz.

Die Orga EEi kann ich dir nur empfehlen!
Die sind echt gut.
http://www.eei.de/
das ist die Internetseite von denen. Ansonsten ist noch TravelWorks richtig gut.

Aber ich fahr nächstes Jahr mitt EEi.

Viele liebe Grüße
Lisa

Hallo Lisa,
schade, dass du schlecht über EF redest. Ich denke, jede Organisation hat schlechte Kommentare im Netz - manche mehr, manche weniger.
Blöd finde ich nur, dass du jetzt einen schlechten Kommentar hinzugefügt hast - obwohl du gar nicht mit EF unterwegs warst. Hat dir das Infomeeting überhaupt nicht gefallen? Oder war das schlecht organisiert? (Ich selbst mache Infomeetings und finde die klasse!)
Ob eine Organisation gut oder nicht gut ist, weiß man erst, wenn man ein Jahr mit denen unterwegs war. Ob sie das richtige für einen ist, kann man vorher beurteilen. Aber hast du die gleichen anforderungen an eine organisation wie Nina?

Und damit hier nicht gleich wieder eine Diskussion um EF startet, würde mich interessieren:
Nina, was erhoffst du dir von einer Organisation? Welche Schwerpunkte setzt du? (Alles inklusive, günstig, lange vorbereitung, seminar im gastland,…)
Vielleicht können wir dann was passendes finden.
Und vielleicht gehst du auch auf Infomeetings der ein oder anderen Organisation in deiner Nähe, um dir selbst ein Bild zu machen.

Ich war zwar mit EF weg und arbeite jetzt auch für die, trotzdem möchte ich dir sagen, dass meine beste freundin jetzt mit Step In in Australien wäre (hätte sie nicht die Greencard für die USA gewonnen), und alles was sie bei Step In mitgemacht hat, hat ihr super gefallen. Hilft dir das?

Liebe Grüße,
Wiebke

hallo wiebke,

mir wurde bei dem gespräch das blaue vom himmel versprochen. es wurde gesagt, dass ich imensen einfluss hätte, in welche region ich komme, wenn ich einfach nur sgae wo ich hin will.
oder, dass bei der suche nach einer high school auf meine hobbys geachtet wird.

Alle anderen orgas schreiben, dass das nicht möglich ist. es ist einfac unrealistisch, weil man froh sein kann, überhaupt eine familie zu finden.
und dann wird natürlich die schule genommen, die in der nähe der gastfamilie ist. egal ob die jetzt deine hobbys anbietet oder nicht.

außerdem finde ich es komisch, dass fast auf jeder seite schlecht über ef gesprochen wird.
wenn jemand gute erfahrungen gemacht hat, stellt er die auch normalerweise ins netz.

ich persönlich habe auch mit jemandem gesprochen, der mit ef in den usa war.
er wurde zuerst 3 wochen zu einer welcomefamily gefrachtet und dann musste er noch 3 mal die familie wechseln. auch deshalb, weil ef nciht frühzeitig auf seine probleme eingegangen ist.

Das ist meine meinung und wie ich finde habe ich genug sachen aufgelistet, die das belegen.

Liebe Grüße

Lisa

Es ist ja leider typisch (nicht nur für die Deutschen), dass lieber mal was negatives gesagt wird, als was positives (man schaue nur mal die Nachrichten…) Also denke ich, dass sich durch das Lesen diverser Internetforen leider nicht unbedingt ein objektiver Eindruck über die „Qualität“ diverser Austauschprogramm ziehen lässt.
Aber auf jeden Fall mal ein „worst case scenario“ - und das hat ja auch schonmal was :slight_smile:

Hallo nochmal,

du sagtest:

mir wurde bei dem gespräch das blaue vom himmel versprochen. es wurde gesagt, dass ich imensen einfluss hätte, in welche region ich komme, wenn ich einfach nur sgae wo ich hin will.
oder, dass bei der suche nach einer high school auf meine hobbys geachtet wird.

Alle anderen orgas schreiben, dass das nicht möglich ist.

Nun gut. Was wurde dir denn so blaues vom himmel versprochen?
Also, dass du einfluss auf die Region hast, ist dann der Fall, wenn du die Regionenwahl in Anspruch nimmst. Dass bei der Suche nach einer Highschool auf deine Hobbys geachtet wird, ist auch korrekt. Auch wenn andere Organisationen das verneinen. Ich war letztes Jahr für EF in den USA, um bei der Gastfamiliensuche zu helfen. Und ich weiß daher, wie das abläuft.

Klar, du hast recht, wenn du sagst, dass das nicht immer möglich ist. Aber meistens schon. Denn die Koordinatoren treffen sich jährlich und sortieren die Profile vor. Also schauen, ob die Schüler in die Region passen. Und da wird auch massiv auf die Hobbies geachtet. Denn es wär ja blöd, wenn jemand, der hier Hochleistungssport betreibt (sagen wir mal schwimmen), dann aufs Dorf im mittleren Westen kommt, wo es kein Schwimmbad und schon gar keinen Schwimmsport gibt. Insofern hat man da schon einfluss und es wird auch auf Hobbies geachtet. Wenn andere Organisationen das nicht machen, fahren die da wahrscheinlich auf der Schiene „es soll eine ganz andere Erfahrung sein, auf alles was hier war wird nicht geachtet“.

Viele Grüße,
Wiebke

Wiebke, achtet ihr denn auch auf Fächer, die belegt werden MÜSSEN? Sabrina MUSS z.B. Französisch und Latein nehmen.

Viele Grüsse

Kirsten

okay wiebke,
aber wie kann es dann sein, dass andere orgas froh sind, wenn sie überhaupt genügend gastfamilien finden um alle ats unterzubringen?
Wenn ihr sogar auf persönliche Sachen, wie z.b. hobbys achtet, müsst ihr ja keine probleme damit haben?!

Beim Infoabend hat der Typ immer gesagt, dass es sogut wie nie probleme gibt und sie nur positive rückmeldungen haben. okay, das lag vielleicht auch an dem typ. ich denke, dass das keine orga von sich sagen kann. aber trotzdem fand ich das überheblich.
Außerdem wurde an dem abend gesagt, dass sogut wie immer in ländlichen gebieten platziert wird. Du aber sagtst jetzt, dass auf die einzelnen wünsche geachtet wird. das kann ja irgendwie nicht sein?!

Ich sag hier nur meine meinung und ich kann bis jetzt nichts positives über ef sagen!
Lisa

hallo,

@kirsten: ich glaube, du weißt selbst, wie schwer es ist, in den USA eine public high zu finden, die sowohl französisch als auch latein anbietet. Wir tun natürlich (wie alle anderen sicher auch) unser möglichstes, sowas hinzubekommen, aber fast immer ist es eben nicht möglich. Aber davon abgesehen müsstet ihr dann extra angeben, dass von der Schulseite her Latein- und Französisch belegt werden muss. Und ich wüsste ehrlich nicht, wie das möglich ist? Also, wo man das angeben könnte? (Hast du eine Idee?) Davon abgesehen ist es auch so, dass fast alle ATS, die ich kenne, nach dem Jahr die Schule wechseln, oder es Ihnen nichts ausmacht, das Jahr zu wiederholen. (Weil man eben gelernt hat, sich flexibel auf neues einzustellen.) Das Jahr hat man ja auf jeden Fall gewonnen.

@Lisa: Inwiefern die Hobbys die Schulsuche beeinflussen, hängt in erster Linie davon ab, wie intensiv, wie gut, und wielange du die Hobbies betrieben hast. Wenn du für ein Hobby gleich welcher Art, das auch in den USA verbreitet ist (das wäre bei Basketball sicher so, bei Tischtennis aber z.B. schwierig), viele Auszeichnungen bekommen hast, und / oder das schon sehr lange, sehr oft machst (mehrmals wöchentlich), dann wird natürlich darauf geachtet, dass du das weiter machen kannst. (Denn wenn du in etwas gut bist, kann man dich auch gut an eine High School, die (so)was ausgefallenes anbietet, vermitteln. - Die sind ja schließlich auch scharf drauf, ihr team zu verbessern.) Wenn deine Bewerbung so aussieht, dass du viele verschiedene Sachen machst, (mal dies, mal das), es aber nicht das “einzig wahre” hobby gibt, dass du unbedingt weitermachen willst und “musst” (also, nicht ersichtlich ist, dass es irgendwie wichtig wäre), dann wird dementsprechend auch nicht wirklich drauf geachtet, weil dann gesagt wird: die person hat interesse an was neuem, da zählt das alte nicht so sehr.

Außerdem: in vielen fällen haben wir bereits eine Schule für den ATS, aber noch keine Gastfamilie. Die Schule ist ein soziales Netzwerk und häufig hilft sie dann weiter, eine gute Gastfamilie zu finden.

Dass fast immer in ländlichen Gegenden platziert wird, ist richtig. Und in dieser Hinsicht kann ich auch sagen, dass es da nur positive Rückmeldungen nach dem Jahr gibt. Also kein ATS, der sich beschwert: mir hat die Gegend, in der ich gelebt habe, nicht gefallen. (Zu sagen, dass alles immer bei jedem perfekt läuft, ist wirklich überheblich und das ist auch nicht wahr!)
Ich habe übrigens nie gesagt, dass auf Wünsche wie “ich will in eine größere stadt” geachtet wird. Wohl ist es möglich, die Region über die Regionenwahl zu wählen. Aber wo genau es dann hingeht - das liegt an den Schulen, den Betreuern und den Gastfamilien vor Ort.
Ich glaube, manches war einfach nur missverständlich ausgedrückt. Sorry! Hast du noch weitere Fragen?

Liebe Grüße,
Wiebke

hallo wiebke,

nein soweit hab ich keine fragen mehr.
viele grüße Lisa

@Wiebke:
Es ist wirklich nur ein Gerücht, dass es wenig Schulen das anbieten. Ich bin mal auf die Suche gegangen und habe schon eine lange Liste ;).
Wo auch immer ich nachfrage: Trotz meiner Hilfe will man nicht drauf achten und das ärgert mich!
Zudem will Sabrina wirklich nicht wiederholen, weil sie aus Krankheitsgründen schon mal wiederholen musste. Das kann ich wirklich verstehen und tut auch nicht nötig!
Für das viele Geld denke ich, kann man ruhig drauf Rücksicht nehmen.

Viele Grüsse

Kirsten

Hallo Kirsten,

ja, das ist durchaus nachvollziehbar - vor allem, weil du dir ja die Arbeit gemacht hast. Wieviele Schulen hast du denn gefunden und wo? Das würde mich echt interessieren - damit ich da auf nem besseren Stand bin.
Ich muss nur leider gestehen, dass ich zumindest in Nebraska von keiner Schule wüsste, die Latein und Französisch anbietet - ganz evtl. die Riesenhighschools von Omaha und Lincoln.

Und wären deine Schulen auch bereit, Sabrina aufzunehmen? Sonst bringt das ganze ja nichts…

Eigentlich hast du doch gute Kontakte zu Taste. Läuft das da nicht?
Oder redest du von der PPP-Orga oder Rotary?

Liebe Grüße,
Wiebke

Ach, von allen ;). TASTE ist da auch nicht anders wie die anderen Organisationen :(.
Ich habe noch lange nicht alle ;). Ich habe alle Boards of Education angegschrieben und sehr viele haben mir ne Liste geschickt oder die Schulen genannt.
Besonders viele gibt es in CA (um die 50 Stück) und in FL (über 80, die habe ich aber noch nicht erfasst ;)).

Ich glaube, NE waren auch nicht viele, wenn überhaupt ;). Da muss ich noch mal in die Mails gegucken. Das ganz zu recherieren ist eine “sau” Arbeit ;). Allein deswegen möchte ich gern, dass es dann dort wenigstens probiert wird :(.

Viele Grüsse

Kirsten

Ich wollte eigentlich nur wissen ob jemand schon schlechte erfahrungen gemacht hat. Dass die Reise z.B. kurzfristig wieder abgesagt wurde oder die Betreung vor Ort nicht gut war.

[size=2]wow,nice yeeeeehhhhhhhhhhhaaaaaaaaaaa[/size]------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------our wow power leveling site:buy wow power leveling [url=http://www.yoyo-power-leveling.com/]wow powerleveling rapid [url=http://www.yoyo-power-leveling.com/]world of warcraft power leveling [url=http://www.wow-powerleveler.com/]world of warcraft powerleveling buy [url=http://www.wow-power-leveling1.com/buy_wow_gold.php]wow gold