Ploetzlich heimweh nach 7 monaten ?!

hallo,
ich habe in meinem jahr viel erlebt, von familienwechsel bishin zum ganzen staatenwechsel, gasteltern in der scheidung und einer krebskranken gastschwester. Doch alles in allem habe ich mich sehr wohl gefuehlt und mag meine gastfamilie fast schon wie meine richtige familie.
Doch trotzdem . Seid 2 wochen habe ich meine flugtickets fuer den rueckflug und bekomme e-mails von meiner organisation ich soll das erlebte in einem abschlussbrief zusammenfassen. EIne tour von meiner organisation nach New York ist vorbei und sogar prom war schon und die seniors werden in ein paar wochen zu ihren colleges gehen.
aber ich hab noch 3 monate naja 2 einhalb monate uebrig ! aber seid alles so endgueltig erscheint und meine freunde mich anrufen und schon sachen planen wenn ich wieder da bin und ich hier nichts mehr hab wo ich mich drauf freuen kann wie prom oder so will ich einfach nur nach hause. da gibts keinen bestimmten grund fuer sondern ich denke nur ok es war lang genug ich will einfach nur wieder nach hause.
ist das normal?! ich will ja auch nicht in meinen letzten 2 oder 3 monaten abbrechen wo ich doch schon 7 geschafft habe…
danke fuer jeden kommentar
Minka

Hallo MinkaUS!
Ja, dein " Heimweh" ist normal… meine Tochter zählt schon die Tage und freut sich aufs Nachhause kommen. Sie hat kein Heimweh, aber die Zeit ist wohl lang genug gewesen, obwohl sie wirklich nette Menschen und tolle Sachen unternommen hat. Es ist ja auch schön, wenn die Freunde in Deutschland auf einen warten. Lass den Kopf nicht hängen, die Zeit wird schnell vergehen. :slight_smile:
Viele Grüsse Nicole

PS: Auch wir als Eltern zählen die Tage…

Hallo Minka,
du hast das Gefühl, dass die wichtigsten und spannendsten Tage des ATJ vorbei sind und du die letzten Wochen nur noch absitzen musst während daheim das Leben nach dem langen Winter jetzt wieder so richtig los geht. Richtig?
Ich würde sagen, da ist so ein “Durchhänger” völlig normal und wird sicher auch wieder vorüber gehen! Lass dich davon nicht beirren und vergiss die Idee jetzt noch abzubrechen sofort wieder. Bestimmt ergeben sich noch viele Gelegenheiten was zu erleben und am Ende ist der Tag des Abschieds dann doch viel zu schnell da.

Liebe Grüße und noch schöne Wochen in den USA
Birke

Hi Minka!

Jepp, ich kann mich den Vorpostings nur anschliessen! Zuhause ist doch Zuhause und jetzt wo du nicht mehr lange hast und sich deine Gedanken unwillkührlich auf die Zeit danach focussieren, kann es passieren, dass du plötzlich lieber daheim wärst, als dort und die restlichen Tage zur Belastung werden. Halte durch, die Sache muss einen würdigen Abschluss haben, was nutzt es dir, wenn du dir die letzten Tage selbst schwer machst, indem du pausenlos darüber nachsinnst, was du danach machen willst.
Alles zu seiner Zeit! :wink:

Gruss Asathôr (der sich wahnsinnig freut, dass seine Tochter in 46 Tagen wieder zuhause ist) :o

Genieße deine Zeit noch. Sicherlich nicht alle gehen gleich zum College. Du findest sicherlich noch spannende Sachen :slight_smile: