Meine Eltern sind strikt gegen einen Austausch

#1

Hey, ich habe eben mit meinen Eltern das Thema Schueleraustausch thematisiert. Ich moechte gerne mit 15 Jahren also 2020 im Februar gerne nach England fuer 2 oder 3 Wochen. Ich weiss, dass ich dafuer ein bisschen spaet dran bin… Meine Eltern sind aber strikt dagegen. Sie meinen ich bin zu jung und wuerde zu viel in der Schule verpassen. In den Ferien wuerde so ein Austausch aber leider wegen Zeitproblemen nicht klappen. Dabei habe ich konstant gute Noten und ein Durchschnitt von 1,5. Zudem habe ich schon eine Organisation gefunden, die mich auch vor Ort unterstuetzen wuerde. Habt ihr igendwelche Ideen, wie ich sie nicht doch noch ueberzeugen kann… Ich brauche nur ein Wort zu dem Thema verlieren und sie machen total dicht.
Vielen Dank im Voraus

#2

naja, schneide das thema doch einfach mal an wenn sie keinen stressigen tag hatten, idk back vllt einen kuchen oder räum die küche auf, irgendwie sowas. fang an damit, wie wichtig dir das ist und versprich dass du alles nachholen wirst, was du in der schule verpasst und dass deine notwn nicht drunter leiden werden. dann bring auf jeden fall argumente wie

  • sprachkenntnisse verbessern
  • man wird selbstständiger/ erwachsener
  • einmalige erfahrung
    manche eltern sind glaube ich einfach ein bisschen in sorge (meine genauso, bin gerade 10 monate in texas), aber du kannst ihnen versichern dass die organistationen nach guten familien schauen und darauf achten dass es dir dort gut geht. informier dich vorher genau über das program das du machen möchtest (und falls es um geld geht, schau auch nach stipendien), vllt kannst du iegendwo einen flyer finden. viel glück auf jeden fall