Kaplan Aspect

Hi
hab vor 2010/11 in die USA zu gehn
mir hat vom angebot her kaplan aspect zugestimmt,
wer hat schon erfahrungen mit denen gemacht?
man hört weniger etwas gutes/schlechtes von denen

lg franzi

haaii =D

ich bin im moment mit aspect in den USA und bei mir hat bisher alles richtig gut geklappt! hab zwar nur eine gastmutter die ist aber richtig nett und wir verstehen und super!! ich bin aber auch der meinung dass man sich auch dolle ueber die amerikanische orga informieren sollte weil was immer die dir in deutschland auch sagen hier in amerika hast du gar nichts mit den zu tun sonder nur mit aspect foundation mit denen ich aber auch super zu frieden bin! (bisher auf jeden fall xD)

lg
susann

heyy,
danke für deine antwort :slight_smile:
was hast du in den usa schon so gemacht ??

Mein Name ist Barbora, ich bin 16 Jahre alt und habe dieses Jahr im Austauschprogramm für die USA von Kaplan Aspect Wiesbaden teilgenommen.
Bei der Programvorbereitung wurden mir eine Staatenwahl sowie ein Vorbereitungsseminar in New York versprochen.
Dafür haben meine Eltern auch entsprechend bezahlt.
Statt in Kalifornien bin ich in einer Navy-Base in Norfolk, Virginia, gelandet.
Da Kaplan Aspect zum versprochenen Termin keine Familie gefunden hat, wurde ich aus dem Vorbereitungsseminar in New York ausgeladen.
Erst Anfang September ist mir die Gästefamilie mitgeteilt worden.
Für die Vorbereitung meiner Ausreise hatte ich lediglich zwei Tage Zeit gehabt.
Begleitet wurde ich von keinem Vertreter der Organisation.
Das Umsteigen in New York sowie die Einreiseformalitäten musste ich alleine bewältigen.
Das Ganze gelang mir nur mit Hilfe der Flugbegleiter, da ich für das Umsteigen in New York sehr wenig Zeit hatte.
Bei den Vorstellungsveranstaltungen wird von Kaplan Aspect viel über die Auswahl der Gastfamilie erzählt.
Nichts von dem entspricht in meinem Fall der Wahrheit.
Meine Gastfamilie wurde 3 Tage vor meiner Anreise ausgewählt.
Es erfolgte lediglich ein angekündigter Besuch von der lokalen Betreuerin – statt der versprochenen drei unangekündigten Kontrollbesuche.
Die Lebenszustände in der Gastfamilie waren nicht zumutbar – regelmäßiger Hundekot im Bad bzw. Kakerlaken in der Küche sind nur einige Beispiele dieser Zustände.
Meine Gastfamilie warf mir mehrmals vor, zu viel Geschirr zu verschmutzen und zu viel Toilettenpapier zu verbrauchen. Es wurde mir befohlen, eigenes Essen und Trinkwasser zu kaufen.
Meine privaten Sachen wurden mehrmals ohne mein Wissen und ohne meine Erlaubnis durchsucht.
Noch katastrophaler war die Betreuung vor Ort seitens Kaplan Aspect.
Die versprochene Möglichkeit eines Familienwechsels gab es in meinem Falle nie wirklich.
Stattdessen wurde mir von der lokalen Betreuerin ständig mit dem Rauswurf aus dem Programm gedroht, wenn ich nicht die Gegebenheiten in der Gastfamilie akzeptiere.
Um den psychischen Druck zu erhöhen, wurde mir jeglicher telefonischer Kontakt zu meiner Familie untersagt sowie die Nutzung des Internets verboten.
Während dieser Zeit erkrankte ich bzw. habe mir beim Sportunterricht mir den Finger gebrochen.
Meine Gastfamilie hat erst nach mehreren Tagen reagiert und mich ärztlich versorgt.
Die Medikamente (inklusive Nasentropfen) wurden mir jedoch weggenommen.
Der Finger ist erst nach meiner Rückkehr nach Deutschland behandelt worden.
Nachdem ich mich definitiv für einen Familienwechsel entschieden habe, haben mich meine Gasteltern einfach rausgeschmissen und ich musste in verschiedenen Familien nur mit den nötigsten Sachen übernachten.
Meine Eltern waren über diese Entwicklung nicht informiert, kontaktieren konnten sie mich nicht, da sie nicht wussten, wo ich bin.
Kaplan Aspect hat sogar meiner Schule verboten, mir meine Eltern kontaktieren zu dürfen.
Meinen Eltern ist es gelungen, eine befreundete Übergangsfamilie in Norfolk zu finden.
Kaplan Aspect weigerte sich jedoch, diese für die Zwischenzeit zu akzeptieren, bis mir eine neue Gastfamilie gefunden wird.
Nach diesen Erfahrungen habe ich beschlossen, das Austauschprogramm abzubrechen.
Dies war das Schrecklichste, was ich bislang in meinem ganzen Leben erlebt habe.
Ich nutze deshalb diese Möglichkeit, Sie vor den Versprechungen von Kaplan Aspect zu warnen, da ich niemandem wünsche, das Gleiche durchmachen zu müssen.

das hört sich ja echt hart an !!
kann ich mir kaum vorstellen mit nem gebrochenem finger rumzurennen - unverarztet (kann auch dran liegen dass ich bei roten kreuz bin), trotzdem is des unterste schublade !! dann 690 € zahlen um nach california zu kommen, und wo landest du ? in nem kaff in virginia ?! ich mein, virginia find ich schön, aber wenn man nach california will, das bezahlt, dann soll man da auch hinkommen !! wir ham bekannte in virginia :slight_smile: (jetz weich ich schon wieder vom thema ab :grin:) … Das ist echt der hammer !!! … ich glaub kaplan aspect is die letzte orga wo ich mitfahrn würde !! danke, dass du mir (und den anderen) gesagt hast wie s*****e die sind !!

hallo franzi und alle anderen,

da würde ich aufpassen mit solchen äußerungen. internet ist ne anonyme angelegenheit, wenn man will. jeder kann tun und schreiben wie er möchte und dabei kann auch ne menge mist rauskommen (sieht man bei mir manchmal :grin: ).
ich würde mir auf jeden fall mehrere meinungen einholen, und vielleicht ist das, was hier betrieben wird auch einfach rufmord. ich fahre auch mit aspect, und bin sowas von positiv aufgenommen worden wie bei keiner anderen orga wo ich mich beworben hab. und das sagen alle, mit denen ich gesprochen hab.

mit der staatenwahl hinzugehen, und zu sagen, man will nach california, wo von allen wählern die meisten hinwollen…tja, sehr blauäugig. vielleicht hat sie sich nicht rechtzeitig angemeldet, wer weiß? oder ist abgeiesen worden und will sich rächen? virginia ist übrigens einer der schönsten staaten der usa. und aspect hat dich GANZ BESTIMMT nicht an einen angeblich so einsamen ort vermittelt (das wird einem beim aufnahmegespräch garantiert!).

das hört sich jetzt total vorverurteilend von mir an, aber es ist so. und wenn doch, dann ruf mich bitte an oder komm bei mir persönlich vorbei. wenn so ein mist hier verbreitet wird, ohne beweise, ohne gar nichts, dann ist das unterste schublade.

lg

Der Stil des langen Postings ist offenbar sehr subjektiv und von einer einseitigen Sichtweise geprägt.
Die Glaubwürdigkeit leidet auch erheblich, wenn der gleiche lange Inhalt identisch gleich 11x an verschiedenen Stellen im Forum im Sekundentakt gepostet wird:

http://www.ausgetauscht.de/forum/maske~forum_thema/liste~person/forum_person_nr~20255/austauschschueler.htm

also danke mal für deinen beitrag, hast recht, man soll nicht alles immer so früh einschätzen, wenn man fast nix drüber weiß :wink:

… mir noch gar ned aufgefallen …
vllt irgendeine konkurenz von kaplan aspect :grin:

Der Moderator hat offenbar dankenswerterweise die überflüssigen 10 von 11 identischen Postings entfernt :grinning:

Ich erstell grad für mich eine Liste mit den ganzen Organisationen und so Sachen, da kommt auch das Thema Führerschein vor, da auch viel von meinem Führerscheingeld draufgeht … Ich hab jetz mal den vertrag im inet (also der zum download steht) angeguckt, und da steht nix und sonst auch nirgendwo iwas … also weiß vllt jemand, ob man mit kaplan aspect in den usa nen führerschein machen kann ?? grüße Franzi

Also wie das mit Kaplan Aspect aussieht, weiß ich nicht, aber es bringt dir eh nicht viel, vorher zu wissen, ob die Organisation das erlaubt, da es nur in manchen Bundesstaaten möglich ist, die Driver’s License zu machen und du ja vorher nicht weißt, wo du hinkommst :wink:

Nun ja, das was du geschrieben hast, wusste ich schon, ich wollt eig nur wissn ob’s bei Kaplan Aspect generell erlaubt is …
trotzdem danke :+1:

also ich find aspect bis jetz ganz okay…
immer wenn ich anrufe sind die nett, die kennen mich mittlerweile auch schon^^
seit anfang märz hab ich eine superliebe gastmama und eine kleine gastschwester. meine area rep ist auch ganz nett und hat mir schon liebe mails geschickt, und dank facebook konnte ich mir über fotos alles schon mal ansehen. meine area rep hat da ziemlich viele fotos von treffen und ausflügen mit ihren austauschschülern und die kommentare zu den fotos von den schülern sind auch sehr positiv.
natürlich ist das mit der familie und der betreuung in den usa glückssache, aber ich glaube aspect kümmert sich schon. am we war meine area rep mal wieder auf einer tagung für so betreuerinnen und davor ist sie mit 10 schülern für ein wochenende and meer gefahren…
naja, die betreuung bei aspect in de is nich überragend, aber ich wollte eig auch nich so viel. leute aus meiner klasse haben je mehrere vbts von mehreren wochen - nich besonders gut für die schule^^ aber gut. ich wollte das nich, ich weiß gar nich wieso. und für mich passt aspect einfach. nicht zu viel, nich zu wenig aber immer für dich da.
natürlich ist das meine eigene meinung, und jeder wird eigene erfahrungen machen, aber ich find aspect gut:grinning:

also ich bin aspect und die sind richtig nett ich ruf da an und die helfen mir sofort bei welchen sachen auch immer

was den fuehrerschein angeht
des is ob des in deiner high school dann angeboten wird oder nich
wenn du aufgenommen worden bist kriegst du ein haufen bewerbungsunterlagen und da is auch so ein driving licence dabei des muesst ihr unterschreiben wenn du fuehrerschein drueben machen willst
also ich hab ihn unterschrieben weil der drueben nicht so viel kostet wie hier

lg Andrea

hey ich stimm pascal zu
ich hab mich bei camps beworben schon im november und wir haben auf ein bewerbungsgespraech gewartet irgendwann haben wir angerufen weil es schon januar war und da haben die meine bewerbung verschmissen gehabt
danach war ich ganz schoen sauer wie man sich vorstellen kann.
Und dann haben wir uns bei kaplan aspect beworben und die haben gleich einen bewerbungstermin gemacht und haben mir einen regionalen partner gleich zu gesproche /bei mir is des muenchen/ und dann war des ganz fix
also ich bin jetzt mit ihnen sehr gut zu recht gekommen
lg Andrea