Ib

Hi,

ich hab letzte Woche die Bewerbung meiner Tochter für das IB abgegeben, das sie direkt an ihrer Schule in D machen kann (wenn sie aufgenommen wird).

Hat jemand Erfahrung, was da an Belastungen auf sie zukommt? Immerhin läuft das ganze parallel zu den Abiturvorbereitungen.

Ich kann mir so wenig darunter vorstellen und auf der Seite ihrer Schule stehen nur Basics.

Gruß
Antje

hab da mal ne super doofe frage zu, aber was ist denn IB? heißt das international basics, ne oder??? kannst du mich da mal aufklären???

LG Lena

Ich habe dazu folgendes gefunden:
IB Abschluss (International Baccalaureat)
Das International Baccalaureate Diploma (Internationales Abitur) ist ein international anerkannter, mit dem deutschen Abitur vergleichbarer Bildungsabschluss, der von der in Genf ansässigen International Baccalaureate Organisation vergeben wird. http://de.wikipedia.org/wiki/International_Baccalaureate

Viele Grüsse

Kirsten

boah, da muss man ja einiges für machen.
will deine Tochter dieses IB machen oder ist es eher eine Idee
von ihr??? also das muss man schon wollen, sonst klappt
das nicht denke ich, weil ja sogar die Freizeit drauf geht (150stunden
bestimmter arbeit). Hat sie auch die richtige fächer kombi gewählt???

LG Lena

Hallo,

sie hat sich genau aus diesem Grund für ihre Schule entschieden. Wobei ich die aufgrund der Bilingualität auch ohne IB gut finde und die Lehrer total motiviert sind (pauken fürs Oxford Cert., Klassenfahrten nach GB, Unesco-Projekte mit Israel, Japan etc.)

Der Oberstufenkoordinator hat mir bestätigt, dass sie für den IB die richtigen Fächer gewählt hat (armes Kind - LK Deutsch). Trotzdem kann ich mir, außer dass es nach viel Arbeit klingt, nicht viel drunter vorstellen und Erfahrungsberichte hab ich keine gefunden.

Gruß
Antje

Hi,

Thema hat sich erledigt, heute kam die Absage.

Wer weiß, wofür es gut ist, so kann sie sich nun voll und ganz auf ihr ABI konzentrieren.

Gruß
Antje