Gedanken zum ATJ

Hallo!

Ich habe mal über mein geplantes ATJ nachgedacht. Jetzt hätte ich ein paar Fragen. Erstmal zu mir:

Ich bin 13 Jahre alt, gehe in die 9. Klasse eines Gymnasiums in NRW. Folglich ist ein Austauch im 10. Schuljahr für mich unmöglich, wenn ich in der 11 gehen würde, müsste ich wiederholen.
Genau das ist der springende Punkt. Ich stehe jetzt zwischen einem ATJ in der 11 mit Wiederholung oder nach dem Abi. Eigentlich würde ich lieber nach dem Abi gehen, da ich halt meine ganzen Freunde in de jetzigen Stufe habe.
Als Organisation gefiel mir YFU besonders gut. Nach dem Abi bin ich 17 und könnte dann ja auch noch ein ATJ mit YFU machen. Nur stellt sich mir dann die Frage, wie es mit dem Niveau auf den High Schools aussieht. Würde ich mich dann ein ganzes Jahr dort langweilen, oder ist es doch noch ansprechend genug? Man muss ja auch nicht bekannte Kurse wählen, sondern eher exotischere Sachen, die es bei uns nicht gibt :slight_smile:

Hätte also gerne mal eure Meinung dazu gehört

LG

Lennart

Nach dem Abi bin ich 17 und könnte dann ja auch noch ein ATJ mit YFU machen. Nur stellt sich mir dann die Frage, wie es mit dem Niveau auf den High Schools aussieht. Würde ich mich dann ein ganzes Jahr dort langweilen, oder ist es doch noch ansprechend genug? Man muss ja auch nicht bekannte Kurse wählen, sondern eher exotischere Sachen, die es bei uns nicht gibt

Ich denke, diese Lösung wäre für dich am besten :). Du würdest mit Sicherheit Senior sein und könntest deine Kurse ohne Leistungsdruck wählen. Es sei denn, du hast die Chance auch noch den amerikanischen Schulabschluß zu bekommen, dann musst du noch bestimmte Fächer wählen.

Viele Grüsse

Kirsten

ich würd auch dann nach dem Abi gehen, da es ja noch altersmäßig geht.
Musst halt nur schauen, wie du das mit der Uni-Bewerbung machst (halt während der 13. Klasse schonmal überlegen, was und wo du studieren möchtest) und dann soweit alle Unterlagen zurecht machen.

Und die Idee mit den Exotenfächern fänd ich persönlich auch garnicht so schlecht (ich hab - da ich von Realschule aufs Gymnasium gewechselt bin - auch nach dem ATJ in der 11. Klasse weitergemacht, also ein Jahr im deutschen Schulsystem pausiert - das genauso gemacht. Ich finde die Klassen die mir am meisten persönlich was gebracht haben waren eben sowas wie “Public Speaking” oder “Play Production”, bzw. ich hatte die Chance spaßeshalber Spanisch anzufangen… Aber hatte ja auch die 4 Jahre einer zweiten Fremdsprache schon hinter mir) Mit nem Highschool Diploma kommst ja auch nicht weiter - vor allem wenn du das Abitur schon hinter dir hast…

Also macht das keine Probleme? Mein Vater meinte gelesen zu haben, dass man mit deutschem Abschluss dort nicht mehr auf eine High School kommt.
Oder wie würde es mit einem Studium direkt nach dem Abi aussehen? Wobei man das ja dann wiederum ganz anders angehen müsste.

Willst du wirklich nach dem Abitur nochmal zurück in die Schule (auch wenn’s eine High School ist)? Ich würde es mit einem Studium oder so verbinden. Vllt. wirst du auch von der Bundeswehr eingezogen und du könntest dein Zivi im Ausland machen.

Ich weiss von mindestens einem Maedel von meiner alten Schule, die auch nach dem Abi als ATS noch in die USA gegangen ist, moeglich ist das also.
EDIT: Mittlerweile gab es ein paar Gesetzesänderungen seitens der USA, seitdem kann man mit abgeschlossener Schullaufbahn nicht mehr als ATS an eine US High School. Also kein USA-High School Jahr mehr nach dem Abi.

Und ich finde mit 17 bist du genau im richtigen Alter fuer sowas, verschenken tust du das Jahr sowieso nicht da du ja anscheinend mal uebersprungen hast oder sowas. Im Studium ergeben sich dann wahrscheinlich noch mehr Moeglichkeiten, ins Ausland zu gehen, aber ich finde ein ATJ ist immer noch die beste. Bei Auslandssemestern ist das sone Sache, das geht halt meistens wirklich nur ein halbes Jahr und es gibt haeufig noch ne Menge anderer Gaststudenten und in einer Gastfamilie ist man auch nicht unbedingt. Wenn du schon die Moeglichkeit hast, die Schule nicht vorm Abi zu “unterbrechen” und trotzdem ein ATJ zu machen, dann nutz das.

Schreib doch einfach mal ein paar Organisationen an, ob es da noch weitere Hindernisse gibt oder dein Vater vllt doch richtig lag, die muessen das schliesslich wissen.

Erstmal danke an euch. Dann werde ich mich nochmal erkundigen :slight_smile:

Muss man für den Zivildienst im Ausland nicht mindestens 18 Jahre alt sein?

Viele Grüße, Ute

Hey iReiher,
ich finde es nicht so schlimm wenn die Freunde dann ein Jahr weiter sind. Es wird wahrscheinlcih keinen großen unterschied machen. Richtige Freunde kann man nach so einem Jahr nicht verlieren. Es hört sich zwar hart an aber der Grundsatz: Wer nach dem Jahr nicht mehr dein Freund ist, war auch vorher nicht dein Freund. ist durchaus sinnig.

MfG Kraison

Hallo Leute, ich habe nochmal nachgedacht und recherchiert und da ist mir aufgefallen, dass ein Austausch in Neuseeland auch bereits mit 14 Jahren möglich ist.
Seitdem bin ich fast Feuer und Flamme für dieses Land, sovieles gefällt mir und ich habe jetzt vor, dort mein ATJ in meiner Schulzeit zu machen :slight_smile: :wink:

Ich habe aber noch ein paar kleine Fragen dazu:

  1. Oft liest man, ein halbes Jahr sei zu wenig für ein ATJ. Nur finanziell ist wohl ein ganzes Jahr nicht drin. Deshalb habe ich mal über 3 Terms in NZ nachgedacht, die sollten finanziell noch möglich sein. Kann ich dann auch im Oktober 2010 beginnen und schließlich im Juli 2011 abschließen, also dann auch die Sommerferien und die Versetzung ins nächste Schuljahr dort verbringen?
  2. Ich wäre zu der Zeit 14, würde aber hier in D ja in die 10. Klasse gehen (G8). In welche Klasse sollte ich dann in NZ gehen? Am besten gehe ich dann den 1. Term meines ATJs (4. Term in NZ) in die darunterliegende Klasse, damit ich dann ein halbes Jahr in der gut fordernden Klasse bin?
  3. Wieviel kosten ungefähr Hin- und Rückflug im Abstand von 9 Monaten zusammen?

Organisieren würde ich das ganze gerne privat und als Schule bin ich im Moment sehr von der „Papanui High School” in Christchurch angetan :slight_smile:

Was haltet ihr davon und ist es so, wie ich es mir vorstelle, möglich?

Grüße

iReiher

Ich melde mich einfach nochmal. 9 Monate sind wohl raus, das ist einfach zu teuer, aber ich denke, auch ein halbes Jahr wird eine riesenerfahrung sein :slight_smile:

Jetzt steh ich dann wiederum vor der Frage, ob von Anfang Term 4 - Ende Term 1 oder Anfang Term 1 - Ende Term 2. Mich reizt eher ab Oktober, da man dann auch mal die Weihnachtstage etc. in einer komplett anderen Kultur erlebt :slight_smile: Oder würdet ihr davon abraten, da am in Term 4 die ganzen Prüfungen geschrieben werden?

Und wie sieht es jetzt mit der Stufenwahl aus, siehe oberer Post.

Ich wäre euch echt total dankbar, wenn ihr nochmal eure Meinungen und eure Erfahrung beisteuern könntet :):):):slight_smile:

Gruß

Lennart

Wenn es dir um die Erfahrungen geht, die du in der Schule dort machst (was ja dann der Haupt-Interaktionsort sein wird) rate ich dir, Term 1 und 2 zu machen.
Es dauert ja immer etwas, bis man richtige Freunde gefunden hat, und im worst case würdest dich dann dort die Ferien (was ja die Sommerferien, also die langen sind) langweilen.
Außerdem - ist es das ganze Geld Wert, dort dann großteils Ferien zu verbringen?? (Dann kannst du auch einfach NUR Urlaub dort machen, das kommt sich sicher billiger)

Nein, ich hatte auch extra mal geguckt, wieviel Schultage 1+2 im Gegensatz zu 4+1 sind und ich glaub, dass kam auf das gleiche raus. Aber vermutlich hast du Recht, es ist vielleicht besser, dort im neuen Schuljahr zu starten.
Danke für deine Antwort, und in welche Stufe sollte ich dann gehen.

Meine Cousine ist am Donnerstag nach einem halben Jahr aus den USA wiedergekommen und sie war total begeistert. Ich habe mir die ganze Sache mit dem Austausch nochmal durch den Kopf gehen lassen und bin jetzt zum Schluss gekommen, dass ich nach der 10 für ein Jahr nach Amerika gehen werde. Neuseeland war für ein halbes Jahr einfach zu teuer und ich glaube, von Amerika habe ich mehr. Ich habe mich dafür auch schon bereits mit YFU in Verbindung gesetzt :slight_smile:

das ist doch klasse :slight_smile:

Ja, ich freue mich auch schon total, obwohl es ja jetzt noch 1 ¼ Jahre dauert :slight_smile:

Klasse, jetzt hatte ich mich grad fast beworben und schon wieder zweifel ich daran, ob es das Richtige ist.

Mein Griechischlehrer hält ein Auslandsjahr während der Schulzeit als G8ler für nicht sinnvoll, er meint, man kann nach dem Abitur immer noch was machen.

Hintergrund:
Ich stehe in Altgriechisch im Moment 1, würde es aber dann zum Beginn der Oberstufe abwählen, weil das ganze Jahr nach der 10 wird man das nicht halten können. Das wären eigentlich 2 Jahre umsonst und er will, dass ich das Graecum mache, das bekäme ich erst nach der 12. Außerdem, argumentiert er, werde ich sogar erst nach dem Abi 17 und habe ja noch alle Zeit der Welt.

Ich mache mir grad echt voll Gedanken, was jetzt besser für mich. Kann keine wirklichen Argumente für oder gegen eines von beiden finden. :frowning:

Was meint ihr, ich wäre für eure Hilfe echt dankbar.

iReiher

Ich habe zwar kein ähnliche Situation in Bezug auf die Sprache gehabt aber auch ich wäre nach dem Abi erst 17 geworden…wir hatten auch erst einen Austausch nach dem Abi erwogen aber dann hab ich mich für davor entschieden. Aber wenn du in Griechisch so gut bist solltest du ein ATJ oder FSJ wirklich erst nach dem Abi machen. Ich meine ne 1 in Griechisch:D Respekt…aber vielleicht verlernst du ein bisschen was während des Auslandaufenthaltes;)

Hallo iReiher,

klar, man kann zu jedem Zeitpunkt seines Lebens “noch was” machen. Aber nicht jeder ist nach dem Abi noch jung genug für einen Schüleraustausch. Das mag in deinem Fall stimmen, aber solche allgemein gehaltenen negativen Aussagen zu einem Schüleraustausch und das ganze Getue um das G8 gehen mir echt auf die Nerven.

Aber zu dir: ist das Graecum wichtig für dich oder ist es nur ein großer Wunsch deines Lehrers, dass du es machst? Weißt du schon, ob du nach dem Abi irgend etwas machen möchtest, wozu du das Graecum brauchen wirst?

Viele Grüße, Ute

Eigentlich bräuchte ich das Graecum nicht wirklich, will eher so in die Richtung IT gehen. Doch eine sehr gute Leistung jetzt gibt auch schonmal fast sichere gute Punkte fürs Abitur.
Ich bin echt am Grübeln.

Was gibt es denn für Möglichkeiten mit 17 nach dem Abitur als Auslandsjahr für ein Jahr? Studieren? Kann man denn dann auch bei einer Gastfamilie wohnen?