Frage zum taschengeld

hey :slight_smile:

ich hab mal ne frage…
bei den meisten orgas braucht man ja immer noch zusätzliches taschengeld im atj…meistens sin das immer so um die 200 euro…meiner meinung nach ist das echt ziemlich viel, wenn man bedenkt das das für einen monat vorgesehen ist.

weiß jemand warum so viel taschengeld benötigt wird?

lg und schonmal danke,

carina

also ich würde mal sagen dass die so of t genannten 150 - 200 $ so der gute Durchschnitt ist.
Der letzt endliche Bedarf hängt immer davon ab, wo man lebt und wie das Konsumverhalten ist.
Ich bin- da ich in Maine “mitten im Nichts” gelebt habe z.b mit 150$ teilweise bis zu 2 Monate ausgekommen - teilweise sogar länger.
ich glaube folgende “Faustregel” kann man schon anwenden: Je ländlicher man lebt, desto weniger geld braucht man in ATJ - bzw andersrum: Je “zentraler” man lebt desto mehr geld wird gebraucht.
Man hat halt nen ganz anderen Lebensstil im Ausland.

Wenn man dagegen das Austauschjahr in nem anderen Land als den USA verbringt (okay - ich hab das gefühl das trifft auf die wenigsten hier im Forum zu), braucht man weniger Geld. Ich erinnere mich noch gut an die Aussage von nem Freund, der in Argentinien war: “Ich habe mit meinen 150 EUR genau so viel Geld im Monat zur Verfügung, wie meine 4-köpfige Familie zum Überleben.” Das hat mich damals ziemlich zum Nachdenken angeregt.

also ist es keine pflicht so viel taschengeld mitzunehmen !?

Nein, es ist nur ein Tip von der Orga, die den Mittelwert aufgrund ihrer Erfahrungen ermittelt haben. Wenn du mit weniger auskommst, ist das natürlich gut für dich und deine Eltern :slight_smile:
Du kannst auch versuchen dir durch babysitten oder so ein bisschen was dazu zu verdienen (richtig arbeiten geht aber nicht).
Benötigt wird es, weil du oft zusätzliche Ausgaben hast, Schulsachen, Sport, Essen gehen, Lunch, Kleidung, Freizeit, Reisen, benzingeld. Je nachdem, wie deine Gasteltern drauf sind, zahlst du viel selbst, was in Dland normalerweise deine Eltern zahlen würden.

LG

Mit Trips, Schulsachen, Lunch, Kleidung, Kino, Essen gehen, Sport (teuer!) usw hab ich meist um die 350-500 Dollar im Monat gebraucht. Hab allerdings auch in Downtown Detroit gewohnt und da gibt es relativ viele Aktivitaeten fuer die man Geld braucht.

Generell ist es sicherlich besser etwas zu viel zu haben, man kann ja das was man nicht braucht sparen und z.B. fuer einen groesseren Ausflug oder Urlaub verwenden.

in dieser, finanziellen Hinsicht bin/war ich froh, mitten im idyllischen Wald von Maine gewohnt zu haben - wo man keine Gelegenheit zum Ausgeben hat, gibt man dann auch nix aus :smiley:

@ thedetroiter was denau meinst du mit Sport?:slight_smile:

@Christina: Sport ist, wenn man sich ueber die normalen Masse hinaus koerperlich betaetigt :smiley:

Das Physical (Attest) kostet Geld, Sportausruestung also Trikot, evlt. Lacrosse Stick, Softball Glove, Football Guards, usw kostet sauviel, die meisten Schulen haben dazu noch eine Aufnahmegebuehr fuers Team und/oder Varsity Gebuehren weil man ja zu Wettkaempfen faehrt, wenn man sich dann evlt. fuer die State Finals qualifiziert muss man da nochmal drauflegen,…

omg ich wusste ja das das teuer wird aber sooo teuer -.-

wenn man ein stipendium bekommt, ist das taschengeld dann da mit bei?

so viel ich weiss ist das Taschengeld in keinem mir bekannten Stipendium inklusive…
sogar beim PPP muss man das selbst beisteuern

Man kann aber auch mit PPP BAföG beantragen und das Geld ist dann das Taschengeld, wenn man Anspruch auf BAföG hat!

Viele Grüsse

Kirsten

Ich hab mal eine Frage. Ich habe gehört, dass man BAfög ein halbes Jahr vorher beantragen muss! Stimmt das?
Wenn ich jetzt theoretisch ein Stipendium bekomme, kann es aber dazu kommen, dass ich das erst 5 oder sogar erst 4 Monate vor der Abreise erfahre.
Was kann ich dann tun? :confused:

Keine Panik! Du kannst es auch noch beantragen, wenn du schon drüben bist, bekommst dann aber nicht das Geld für die Zeit, die du versäumt hast. Aber wenn du es noch VOR deiner Abreise beantragst, ist es früh genug.
Um das 1. Geld noch vor deiner Abreise zu bekommen, solltest du es aber spätestens 4 - 6 Wochen vor Abreise beantragen.

Viele Grüsse

Kirsten

Ach danke. 4-6 Wochen ich dachte ein halbes Jahr… puhh:slight_smile:

Was heißt puhh ich weiß noch nicht mal, ob ich die Chance bekomme ein Atj zu machen.:frowning:

@Carina: Keine Sorge, es ist wirklich nicht überall so kostspielig und hängt eben - wie FE schon erwähnt hat - von vielen Faktoren ab z. B. in welche Region du kommst, wieviel dir deine Gastfamilie bezahlt, was alles in der Schule über Foundraiser läuft und letztendlich wie deine Gewohnheiten so sind.

Ich bin z. B. ein relativ sparsamer Mensch, ohne dabei den Spaß außen vor zu lassen lacht und hatte rund $170 was mir idR mehr als gut gereicht hat. Konnte so noch neben bei etwas ansparen für Prom und den Führerschein (den Rest haben meine Ellis als Geb.geschenk beigesteuert).
Ansonsten war an meiner Schule eigentlich alles kostenlos. Habe für Sport- und Clubaktivitäten nichts bezahlt, zumindest kann ich mich an keine großen Summen erinnern. Trikots und Materialien wurden gestellt; zusätzlich gibt es dann aber die persönlichen Ausgaben wie Club-Shirt, School-Shirt, etc. Alle Ausflüge in den Clubs haben wir uns durch Foundraiser finanziert. Selbst in der Youth Group haben wir unser Mission Camp mit Foundraisern finanziert und der Unkostenbeitrag für eine Woche war letztendlich mehr als gering, dass ich dafür sparen konnte.
Dagegen habe ich aber in der Familie alles selbst bezahlt: Sprich Kleidung, Hygieneartikel, wenn wir zum Essen ausgegangen sind oder Ausflüge gemacht haben. Es hat wirklich auch dafür immer gut gereicht auch wenn es kaum Schülerermäßigungen in den USA gibt.
Ich habe in der Hauptstadt von Nebraska gelebt, was aber alles noch sehr “ländlich” wirkt im Vergleich zu anderen am. Städten (von Metropolen ganz zu schweigen).

Weißt du denn schon wo du hinkommst?

ich WÜRDE gern ein atj machn, aber wegen der zu hohen kosten können sich das meine eltern nicht leisten, leider -.-

@Carina bei mir ist es genauso… meine Mutter kann sich das einfach nicht leisten!:o
Aber man sollte das nicht als ein zu großes Problem ansehen!
Es gibt viele Stipendien!:):slight_smile:
Ich selber bewerbe mich auch.:slight_smile:

Und ich mein zu verlieren hat man eigendlich nichts!
Probiere es doch einfach mal!:slight_smile:

… Wann wolltest du gleich noch gehen? …

Ich werde versuchen dir weiterzuhelfen! Also schreib einfach, wenn du Fragen hast!:cool:

also ner Freundin ging es ähnlich - sie konnte von Seiten der Eltern auch keine all zu große finanzielle Unterstützung erwarten…
ABER - sie hat das Jahr vorher sich sozusagen den Arsch abgearbeitet und sich so ihren Traum von einem Jahr in Indonesien verdient (im wahrsten Sinne des Wortes…) - durch eben ein Jahr durcharbeiten, etwas Unterstützung von Seiten der Familie und mit angespartem hat sie das geschafft - und ich glaub das würd auch jeder andere schaffen, wenn er/sie sich wirklich anstrengt. (Und natürlich auch noch die Möglichkeit, sich für Teilstipendien zu bewerben wahrnimmt.)

@Carina: Meine Eltern konnten sich das auch nicht leisten! Ich habe mich dann für Stipendien beworben und ein Teilstipendium erhalten - den Rest, ca 3000 € habe ich zum Teil selbsts getragen (angespart z. B. durch Geburtstags-/Weihnachts- und Ostergeld; jobben; Konto, das meine Tante für ich angelegt hatte für den Führerschein, zum Teil geplündert etc), den anderen Teil meine Familie/Verwandte. Je früher man anfängt zu planen, desto besser!
Was das Taschengeld angeht, kannst du vielleicht auf das Kindergeld (sind meine ich rund 140 €) zurückgreifen; für deine Eltern entstehen während des Jahres ja nur geringe Kosten für dich (mal ein Paket oder Kleinigkeiten, die zu regeln sind).
Falls du auf dem Gymnasium bist, die 11. Klasse überspringen kannst (wobei das ja bei G8 schwierig wird; was sind denn dann die neuen Regeln fürs Bafög?) und die Bafög-Voraussetzungen erfüllst, kannst du Bafög beantragen. Das ist ein Reisekostenzuschuss + Taschengeld!
Es gibt also wirklich Möglichkeiten! Lass dich nicht unterkriegen und durchforste mal das Netz, da findest du bestimmt auch was passendes für dich!

Prüf das vorher mal bitte.
Die BaföG-Regeln sehen m.E. vor, dass man bei 13 Jahren Schule in der 11. ins Ausland geht, bei 12 Jahren Schule (G8) muss man in der 10. gehen, sonst hat man keinen Anspruch. Aus meiner Sicht ist das Schwachfug, unsere Bundestagsabgeordnete hat mir meine Frage nach dem Sinn dieser Regelung angesichts der G8-Änderungen in Niedersachsen noch nicht beantwortet, obwohl sie „Bildungsexpertin“ sein soll.

Mein Tipp: versucht Stipendien zu bekommen; mal im Internet surfen und recherchieren, wer alles Geld gibt (Kommune, Land, Unternehmen, Parteien, Stiftungen, …).

RREbi