Es wird langsam aufregend

Hallo,
da haben wir doch gerade erst die Bewerbungsunterlagen bei AYUSA abgegeben…na ja, o.k. … es war im April 2009 :slight_smile:
und jetzt sind es nicht mal mehr 9 Wochen und meine Tochter ist in den USA.
Sie sieht es bisher alles ganz gelassen und freut sich riesig auf das Jahr in den Staaten, aber mein Mutterherz fängt langsam an ganz aufgeregt zu pochen. Was, wenn es ihr doch nicht gefällt? Wenn das Heimweh groß ist?
Obwohl ich das nicht glaube. Unter dem Trennungsschmerz werde eher ich leiden. So viele Fragen gehen mir durch den Kopf. Wird alles mit dem Visum klappen? Noch haben wir von der Orga keine Unterlagen für die Beantragung. Sollen Mitte Juni kommen. Nun lese ich hier, dass viele schon einen Termin bei der Botschaft machen, auch wenn ihnen noch keine Unterlagen vorliegen.
Frage mich, ob ich da auch schon aktiv werden soll, nicht das die Termine Ende Juni alle weg sind, dann wirds nämlich eng.
Oh man, ich seh mich am 28.7. schon in Berlin-Tegel stehen…und mag gar nicht daran denken. Auf der einen Seite freue ich mich ganz doll für Sie und bin stolz darauf eine Tochter zu haben die mutig und selbstbewußt diesen gewaltigen Schritt geht, aber ich vermisse sie jetzt schon…
Vielleicht geht es anderen Eltern auch so? Würde mich über einen Austausch freuen. Wie heißt es so schön…geteiltes Leid ist halbes Leid :smiley:
Es grüßt euch ganz herzlich
Margo

P.S. Wir sind mit AYUSA übrigens mehr als zufrieden. Tolle und kompetente Betreuung. Jederzeit einen persönlichen Ansprechpartner. Kontaktdaten der Gastfamilie hatten wir bereits Anfang Januar. Der Wunsch meiner Tochter nach Kalifornien zu kommen wurde erfüllt, aber das war glaub ich eher Zufall. Vorbereitungstreffen für die Kids war super. Was will man mehr?

Wo kommt sie denn hin in Kalifornien? Und warum fliegt sie schon Ende Juli? Wann fängt die Schule an?

Viele Grüsse

Kirsten

Farmington, liegt in der Nähe von Modesto.
Am 28.7. gehts zunächst für 3 Tage nach N.Y., dann weiter nach Kalifornien. Die Gastfamilie hat organisiert, das meine Tochter schon 10 Tage früher kommt, da man zur Eingewöhnung und kennenlernen mit der ganzen “neuen” Familie (es ist noch ein zweiter Austauschschüler aus Tschechien dort) sowie 4 eigenen Kindern einen Campingurlaub im Yosemite NP machen wird. Schulbeginn 16.8.
Gruß
Margo

Hallo Margo

Du kannst im Internet schon das DS-160 Formular anfangen auszufüllen, unter: https://ceac.state.gov/GENNIV.
Dir werden aber noch Daten von Deiner Orga fehlen und welche von dem DS 2019 Formular (welches auch von deiner Orga kommt). Abspeichern nicht vergessen!

Leider kann man seit kurzem ausschließlich Termine beim US-Konsulat machen, wenn man das DS 160 komplett ausgefüllt hat und dann die Bestätigungsnummer dafür am Ende bekommen hat. Ohne diese Nummer machen die keinen Termin :(.

So sind meine Erfahrungen vom gestrigen Bearbeiten der Unterlagen und auch die Infos unserer Orga. Oder weiß jemand da etwas von einem Hintertürchen???
Wird schon alles klappen! :slight_smile:

Viele Grüße
Simone

Hallo Margo,
auch bei mir als Mutter steigert sich die Aufregung von Tag zu Tag. Heute in 7 Wochen hat um diese Zeit das Flugzeug in Tegel Richtung Paris gerade abgehoben. Kurz vor Mitternacht geht es dann ab Paris nach Argentinien. Ich denke, die ersten 3 Wochen werden nicht so schlimm werden, aber dann. Alles was länger als ein normaler Urlaub ist, könnte für mich zur Hölle werden.
Ich habe noch eine Überraschung für den Abflug vorbereitet, kann leider jetzt nichts weiter dazu schreiben, da mein Kind ja auch mal zufällig hier mitlesen könnte. Werde nach dem Abflug hier berichten, wie die Überraschung bei meiner Tochter angekommen ist.
Übrigens wir sind auch bei AYUSA.

Gruß graefinlwl

Hallo Margo,
auch ich habe das Gefühl, dass mein Sohn sich doch gerade erst beworben hat - doch gerade erst abgeflogen ist (im August 09) … und jetzt sitzt er heute in 5 Wochen schon wieder bei uns am Tisch!(Jipiiiii) Was ich damit sagen will: Die Zeit geht irrsinnig schnell vorbei, auch die Zeit wenn die Kids weg sind. Macht euch einfach keinen Kopf, steht ihnen bei, wenn´s Probleme gibt (auch die hatte er zwischendurch)und ermutigt sie diese durchzustehen und nicht zu “kneifen” (natürlich nur, wenn sie nicht all zu schlimm sind). Denn das ist es was dieses u.a. Jahr ausmacht, sie lernen sich durch zu beißen wenn´s sein muss. Wenn ich daran denke, was ihm wohl nach so einem ergeingisreichen Jahr alles durch den Kopf gehen muss auf seinem Rückflug - also meine Gefühle würden wahrscheinich endlos Achterbahn fahren. Er freut sich zwar auch auf zu Hause, aber er hat unendlich viele Freunde gefunden die er sehr vermissen wird. Und bei diesem Abschied weiß man ja - man kommt in DER Form, mit Schule und Familienleben und so, nie wieder zurück - außer als Gast. Ganz im Gegensatz zum Abschied hier wenn´s losgeht.
Die Bewerbungen für meine Tochter für 2011 stehen auch gerade an - und ich bin froh darüber, dass meine Kids offen sind für dieses Abenteuer! Denn es ist einfach nur TOLL!! Und ich bin mächtig stolz auf meinen Großen - und freu mich riiiiiesig auf seine Rückkehr.
Und eins noch, damit der Abschied nicht so schwer fällt: Seht alles positiv - auch, dass ihr euch dadurch 1 Jahr Pubertät spart :smiley: denn die war vorher bei uns sehr present, und den mails zufolge wird sie wohl wirklich dort bleiben…das ist Erwachsenwerden im Zeitraffer!
Momo68 :slight_smile:

Hallo Margo !
In 3 Wochen kommt unsere Tochter zurück,kaum zu glauben ,wie die Zeit schnell vergeht.
als Mutter empfand ich die ersten Monaten bis Weih.hard und lang danach
habe ich mich daran gewöhnt fast jeden Tag mit ihr zu schreiben ,

ich hätte es nicht gut verkraftet ohne E.Mail …
das Eltern Forum ist eine tolle Sache,wo man Trost ,Tipps und Antworten,
besonders für uns Muttis,weil wir manchmal ganz verzweifelt sind.
Grüsse.
A.a

Ein herzliches Hallo
an alle, die mir geantwortet haben und natürlich auch an den Rest der Leser.
Danke für die Info´s und “Aufbau-Mails”.
Ich werde diesen verregneten Sonntag nutzen, mich mal durch´s DS-160 Formular zu arbeiten.
@graefinlwl
Ihr seid doch -glaub ich- auch auf der Info-Veranstaltung am 2.5. in Berlin gewesen?
Auch ich hab schon eine Idee für ein Abschiedsgeschenk, berichte aber auch erst nach Abflug darüber.
@all
Tja, vom Kopf her ist mir alles klar…Meine Tochter wird ein tolles Jahr in den USA haben, sollten kleine Probleme auftauchen, wird sie diese selber lösen können, ich lasse eine Jugendliche gehen und bekomme nach einem Jahr eine “gereifte” junge Erwachsene wieder…und…die Zeit zwischen Abflug und Rückkehr gehört nur mir…ich muß kein Taxi spielen…morgens nicht so früh aufstehen…nicht regelmäßig für einen vollen Kühlschrank sorgen…kann wieder meinen Hobby´s nachgehen ohne auf die Uhr zu schauen…und die Fernbedienung gehört nur mir…supi !
Aber trotzdem sind da einfach Ängste. Im nachhinein wird sich sicher rausstellen, dass das alles unbegründet war und ich werd sagen…was, morgen ist sie schonwieder da? Ich bin ganz sicher, dass wir nicht täglich Kontakt haben werden. Ich kenne meine Tochter…die wird sich bestimmt schnell in der Gastfamilie einleben und mit den vielen Gastgeschwistern und den Tieren -ganz besonders den Pferden- wenig Zeit haben an Muttern zu denken. Ich werde es ihr überlassen zu entscheiden, wann sie mit mir telefonieren oder mailen möchte. Wir haben ausgemacht, dass sie dann kurz durchruft und ich rufe zurück. Auf keinen Fall werden wir feste Zeiten vereinbaren.
Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag.
Herzlichen Gruß
Margo

Hallo Mango,

mach Dir keinen Kopf! Durch das Internet ist Amerika so nah wie noch nie zuvor!

Unsere Tochter mailt uns kurz an, wenn sie reden möchte, und tut das auch regelmäßig. Geht aber nur am Wochenende, aber dann mit Bild über Skype, also alles kein Problem.
Sie kommt in zwei Wochen schon wieder und ich frage mich nur wo die Zeit geblieben ist.

Es war nicht immer ein schönes Jahr, aber auf alles Fälle reich an Erfahrungen!

Genieße es ohne Kind!

LG mary

Hallo,
ich hab jetzt schonmal angefangen das DS 160 Formular auszufüllen.
Auf der Seite…Previous U.S. Travel…kommt die Frage “waren Sie schon einmal in den Vereinigten Staaten”?
Ja, ich war mit meinem Kind vor 10 Jahren mal 3 Wochen in Florida.
Wenn ich auf die Frage mit JA antworte, dann gehts weiter mit …“haben
Sie jemals ein Visum für die USA erhalten?”…na, ich denke ja. Wir mußten damals im Flieger ein Formular ausfüllen. Aber habe ich das auch für mein Kind ausgefüllt? oder ist sie sozusagen auf meinem Visum miteingereist? Ich kann mich wirklich nicht mehr erinnern. Ich weiß auch nur noch, dass wir im Mai
geflogen sind, aber nicht mehr das genaue Datum. Das Datum der Visaausstellung muß ich aber auch angeben. Was geb ich denn da jetzt an? Kann ich einfach ein fiktives Datum im Mai 2000 angeben oder gibts dann Probleme?
Ich sag schonmal Danke.
Gruß
Margo

Hallo Margo,
bei einer 3 wöchigen Einreise in die USA benötigt man kein Visum. Ein Visum wird immer bei der Botschaft bzw. im Konsulat beantragt. Erst bei einem Aufenthalt von mehr als 90 Tagen beantragt man das Visum. Diesen Zettel, den du im Flugzeug ausgefüllt hat, ist meines Erachtens nicht mit einem Visum gleich zu setzen. Diesen Zettel (heute ESTA-Antrag) füllt man bereits im Vorfeld im Internet aus, um als Besucher ohne Visum in die USA zu reisen.
Du hast demzufolge nie ein VISUM beantragt.

Gruß graefinlwl

Hallo Margo,
schreib einfach “May 2000 for 3 weeks” und kreuze bei Visum “Nein” an. Wie schon graefinlwl sagte, ist das Formular, das du im Flugzeug ausfüllst, kein Visum, sondern ein Einreiseformular.

Viele Grüße, Ute

Hallo, auch ich war 1995 mit meiner Tochter für 3 Wochen in Florida. Das Datum wusste ich für das 160er Formular nicht mehr im Kopf. Wir hatten aber Stempel in unseren Reisepässen, so dass ich das Datum im Formular einfüllen konnte.

Auch wir warten weiterhin auf die Unterlagen von der Orga für das Visum. Ich werde so langsam nervös bezüglich des Termins beim Konsulat, denn meine Tochter fliegt am 5.8. nach Chicago. Wenn die Unterlagen am Montag von EV noch nicht da sind, werde ich wohl erneut nochmals dort anrufen. :frowning:

Hallo liebe Leser,

heute sind es nur noch 6 Wochen bis zum Abflug :o
Ich will einfach mal über den aktuellen Stand der Vorbereitungen berichten…
Dank der Unterstützung aus dem Forum hatte ich in der letzten Woche den
J 160 fast fertig eingegeben und gespeichert !!!
Für diejenigen, die diesen Akt noch vor sich haben…wirklich immer nach
jeder Seite speichern, speichern, speichern und wenn man das Programm
ganz verläßt, dann “save in file”. Das hatte ich am Anfang nicht gemacht und mich bei der neuen Anmeldung gewundert, wo denn meine gespeicherten Daten waren:confused: Natürlich weg, da nicht in Datei gespeichert:mad:
Nach mehreren Anläufen war dann alles komplett und auch das Foto paßte. Jetzt blieb nur noch warten…warten auf die Unterlagen von der Orga w/SEViS-Nr.
Der Umschlag war letzten Samstag im Briefkasten. Vorgestern nachmittag haben wir uns dann eine Stunde Zeit genommen und meine Tochter und ich haben konzentriert Korrektur gelesen. Fazit: alles richtig eingegeben. Also weg damit. Per online dann auf die Seite für die Terminvereinbarung. Kurz vorher kam eine Mail von der Orga, dass momentan nur Termine für Ende Juli/Anfang August vereinbart werden können. Na da wurde mir ja schon ganz anders, Abflugtermin ist schließlich der 28.7.
Wir sollten immer wieder auf die Seite gehen, da erfahrungsgem. immer wieder frühere Termine freigeschaltet werden. Wir hatten Glück beim ersten Versuch…
Termin ist am 1.7. um 9.30h.
Und nu bekommt meine Tochter leichtes Herzklopfen vor dem Interview-Termin. Fragte mich gestern, was die denn so wissen wollen und was sie machen soll, wenn sie nicht versteht was gefragt wurde? Ich denke mal, es werden Fragen sein warum und wieso ein Jahr als ATS nach Amerika, aber so wirklich kann ich ihr die Frage nicht beantworten.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, dessen Kind schon in der Botschaft war? Ich sag schonmal Danke dafür.
Herzlichen Gruß
Margo

Mein Sohn hatte seinen Visums-Termin am 02.06. um 10.00 in Frankfurt und war nach knapp 1 Stunde wieder draussen. Lt. seiner Auskunft war es recht entspannt. Er wurde gefragt, wohin es geht und ob er sich schon freut. Dann noch nach dem Namen der High School. Sein “Interviewer” kam aus Seattle und hat ihm noch nahe gelegt, die Stadt unbedingt zu besuchen (mein Sohn wird sein ATJ in Washington verbringen). Das war es dann auch schon. Eine Woche später war sein Pass wieder bei uns und dass, obwohl ja noch der Feiertag dazwischen lag.
Also keinen Kopf machen und einfach positiv sehen und offen sein, dann klappt’s auch mit den Amis :smiley:

Gruß

Christiane

PS das Visum meines Sohnes geht vom 04.06.2010 bis zum 30.07.2011

Hallo Margo,
das wird schon! :slight_smile: Ich war damals in Berlin und wurde auch nur gefragt, ob ich schon weiß, wohin ich komme, ob ich wenn ja, schon mit meiner Familie dort kommuniziert habe, ob ich mich freue und ob ich schon mal in den USA war. Ich konnte mir vorher aussuchen, ob ich auf Deutsch oder Englisch mit dem Beamten reden möchte. (Das war mir aber gleich. Der Beamte hat dann eine Frage in Deutsch und die nächste in Englisch gestellt.) :smiley:
Ein Mädchen neben mir wurde gefragt, weil sie noch keine Familie hatte, ob sie sich darüber klar wäre, dass es in den USA vorallem kleine Dörfer gibt, in denen sie platziert werden kann. (“Ja, aber das ist ja nichts schlechtes. In Deutschland sagen wir oft “klein, aber fein”.”) :wink:

Sollte deine Tochter etwas nicht verstehen (glaube ich aber nicht), dann sollte sie das tun, was sie in den USA auch tun wird: sich entschuldigen, dass man das nicht verstanden hat und sein gegenüber bitten, die Frage noch einmal neu zu stellen.

Also insofern: einfach drauf los, das sind auch nur Menschen.

Liebe Grüße und viel Spaß!

Wiebke

Hallo Margo,

meine Tochter kam gestern ganz entspannt aus dem Konsulat und meinte, die Leute wären alle total nett gewesen. Auch sie konnte sich aussuchen ob in Deutsch oder Englisch gesprochen wird und meinte , es wäre nur ein bisschen Smalltalk gewesen. Der junge Mann hat ihr als erstes ans Herz gelegt, sich auf jeden Fall noch ein bisschen Frankfurt anzusehen :slight_smile: Also keine Sorge, alles wird nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird :wink:

Liebe Grüße
Ute

Hallo!

Ich habe auch nochmal kurz eine Frage… Also, Margo, wenn ich richtig gelesen habe, ist dein Termin schon am 1.7., und ihr habt erst gestern den Termin vereinbart.
Als wir das machen wollten, waren nur noch einige Tage frei, und keiner mehr vor unserem Urlaub (12. 7. - 25. 7.). Wir hätten das aber schon gerne vor dem Urlaub noch erledeigt, weil es danach stressig werden könnte, mit Packen und allem drum und dran… Unsere Visa-Sachen hatten wir schon am Wochenende fertig, and da gab es keinen Termin vorher mehr.

Habt ihr eine Idee, was wir falsch gemacht haben? Haben wir etwas übersehen?
Und wenn wir doch noch einen besseren Termin fänden, kann man den aktuellen, der am 30. 7. ist, auch noch känzeln oder ‘umbuchen’?

Danke schonmal!
LG, Lola

Keine Panik, es werden jeden Tag gegen Mittag neue Termine freigeschaltet. Auch kurzfristige.
Du kannst mit der PIN deinen Termin 2x ändern. Geht ganz einfach :slight_smile:

Einfach jeden Tag mal einloggen und gucken gehen.

Viele Grüsse

Kirsten

Das ist gut!

Noch ganz kurz, ich mal wieder als verplante, welche ist jetzt die passende Seite, wo ich mich einloggen muss? Ich verwechsel das alles und suche sonst wahrscheinlich wieder so lange…

LG