Erdbeben in Kalifornien: 6,5 auf der Richterskala

nTV hat in den Nachrichten gerade von einem Erdbeben in Kalifornien, in der nähe von Eureka, berichtet. Dem Bericht zufolge erreichte das Beben einen Wert von 6,5 auf der Richterskala. Zahlreiche Nachbeben folgten.

Nähere Infos finden sich auch unter:

Ich hoffe, allen Austauschschüler und ihren Familien dort geht es gut!
Kirsten, Sabrina ist zwar im Süden Kaliforniens, aber hat sie dir etwas berichtet?

Liebe Grüße,
Wiebke

Nein, sie hat nichts gespürt, auch nicht bei den beiden Erdbeben, die bei ihnen in der Gegend waren.

Viele Grüsse

Kirsten

Seit Sonntag Nacht (unserer Zeit) hat es sich geändert :(. Als das große Beben in Mexicali war, war sie mit ihren Gasteltern in Port Loma im Auto. Das Auto hat wohl sehr geschaukelt.
In der Nacht und gestern gab es über 200 Nachbeben. Teilweise hat sie sie gespürt. Und auch diese Nacht gab es noch wieder 2 Nachbeben, die sie gespürt hat.
Klar hat Sabsi wohl Angst, wer hätte das nicht, aber sie verdrängt die Angst. Sonst würde sie ja verrückt werden :(.

Viele Grüsse

Kirsten

Yoah, ich kann das nachvollziehen…
Ich hab zwar “nur” ein 3,5 oder 4,5er Erdbeben mitbekommen, vor Jahren mal im Urlaub in der Türkei… Da war damals Abendessenszeit und es hat plötzlich gerumpelt… schon scary…
Und die Nächste danach… uiuiuiii… :smiley:
hehe - darüber hab ich mich mit meinen Eltern die Tage erst unterhalten… Meine Eltern haben uns damals das Zimmer in Richtung Meer überlassen (Zitat meiner Mutter: “Damals hat man sich halt gedacht wenn man bei nem Erdbeben zum Meer begibt ist man sicher”)

Aber toitoitoi - das wird klappen :slight_smile: (Auch wenn CA ja schon als Erdbebengebiet bekannt ist)

Ich bin in Arizona und da war das Beben auch zu spüren, aber nur in Phoenix.
Es ist ziemlich unwahrscheinlich dass in Arizona Orkane, Tornados und Erdbeben hinkommen. Und da bin ich sehr froh drüber.

Aber ich weiß dass California mal hier und da ein Erdbeben hat.

:slight_smile:

Soll es nicht irgendwann in der nächsten Zeit in Kalifornien ein sehr starkes Erdbeben geben? Meine Mutter macht sich deswegen nämlich Sorgen, wo ich hinkomme…

Die Wahrscheinlichkeit steigt mit jedem Tag der vergeht. Jedoch lassen sich Erdbeben nicht präzise voraussagen.

RREbi

Kalifornien ist natürlich ein “Heißes Pflaster”, was Erdbeben angeht.
Mit dem San-Andreas-Graben (eine Grenze zwischen zwei Kontinentalplatten, nämlich der pazifischen- und der nordamerikanischen Platte) gehört CA zum ist ein Teil des so genannten “Pazifischen Feuergürtel” (der geht quasi einmal um den Pazifik ausenrum, und beinhaltet so Regionen wie Japan, die Philipinen, die Andenregion, Alaska/Aleuten/Kamtschatka etc.) - dort gibt es eigentlich weltweit die meisten Erdbeben und Vulkanausbrüche. (kann man auf dieser [SURL=“http://geofon.gfz-potsdam.de/geofon/seismon/globmon.html”]Karte vom Geo Forschungs Zentrum Potsdam [/SURL]ganz gut erkennen ^^)
Auch im Vergleich zum Rest der USA “rumpelt” es in Kalifornien am meisten. (Quelle: US Geological Survey - “[SURL=“http://quake.usgs.gov/recenteqs/”]aktuelle Erdbeben in den USA[/SURL]”, aber auch mal spezifischer “[SURL=“http://quake.usgs.gov/recenteqs/”]aktuelle Erdbeben in Kalifornien[/SURL]”) Lasst euch aber von der Menge der Erdbeben nicht zu sehr verunsichern - wie man sieht andelt es sich bei den meisten Erdbeben um eher schwache (wobei ich nicht ganz sicher bin, was sie genau mit “magnitude” meinen, da es verschiedene Magnituden-Skalen gibt, aber ich denke es wird sich um die Richter-Skala handeln)

Das mit der Erdbebenvorhersage ist so ne Sache…
Anhand der Infos von vergangenen Erdbeben kann man natürlich ne statistische Aussage treffen, wie hoch die WAHRSCHEINLICHKEIT für ein Beben ist.
Eine genaue Vorhersage ist (so weit ich das mitbekommen habe) nicht möglich - es gibt einfach zu viele unbekannte Parameter zu beachten. In der Vergangenheit hat es zwar manchmal geklappt, ein Erdbeben vorauszusagen, aber das ist eher mit Glücksspiel zu vergleichen (einmal stimmts, einmal nicht - näheres könnt ihr bei [SURL=“http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,371530,00.html”]hier [/SURL]bzw. [SURL=“http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,547392,00.html”]dort bei Spiegel-Online [/SURL]lesen.)
Was man aber sicher sagen kann ist, dass es in Zukunft in Kalifornien wieder waceln wird. (ich hab Angaben gefunden, nachdem die [SURL=“http://www.sciencedaily.com/releases/2008/04/080414203459.htm”]Wahrscheinlichkeit eines Erdbebens von der Stärke 6,7 oder stärker für die nächsten 30 Jahre bei fast 99%[/SURL] liegt)

Dennoch find ich, sollte man sich jetzt nicht zu sehr nen Kopf deshalb zu machen - sonst sollte man sich am besten in Watte einpacken und irgendwo in nem Bunker verkriechen (wobei da ja dann auch die Gefahr von Erstickung, Ertrinken, etc. besteht ^^)

lG
Martin

Mich hat jedoch sehr gewundert, dass ausgerechnet San Francisco eine U-Bahn hat! Da bin ich lieber gelaufen…

Viele Grüße, Ute