Costa Rica- Welche Orga und wie siehts aus mit der medizinischen Versorgung?

Hallo :slight_smile:
Ich möchte nächstes Jahr ab Juli ein halbes jahr nach Costa Rica.
Bei den Organisationen schwanke ich sehr.
Soll man eher eine große Orga nehmen oder eine kleine,familiärere?
Ich finde CAS,AVE und GLS sehr gut.
Habt ihr dazu Erfahrungen gemacht?
Und wie sieht es mit der medizinischen Versorgung vor Ort aus?
Da ich etwas krankheitsanfälliger bin,sind meine Eltern und ich interessiert,wie es da bezüglich Ärzten und Krankenhäusern aussieht.
Und noch etwas wichtiges: Ist eine Privatschule oder staatliche Schule besser?
Ich habe gehört,man kann an einer staatl. Schule besser Freundschaften mit den Einheimischen knüpfen,was mir auch sehr wichtig ist.Aber geht das an Privatschulen nicht genauso gut?
LG :wink:

Hi ihr :slight_smile:
Mir ist bewusst, wie alt dieser Thread mittlerweile ist, aber es könnte ja sein, dass hier noch Leute mitlesen, auch wenn niemand mehr schreibt - ich hatte diesen Beitrag nämlich schon mal gefunden, bevor ich im Januar 2014 für ein halbes Jahr mit TravelWorks (https://www.travelworks.de/schueleraustausch-costa-rica/austauschjahr-costa-rica.html) nach Costa Rica gegangen bin.
Mit der Organisation war ich sehr zufrieden.
Die medizinische Versorgung vor Ort ist besser als man denkt. Wenn man was ernstes hat, sollte man eher in ein privates Karnkenhus gehen, als in ein öffentliches, aber sonst sind die Ärzte dort meiner Erfahrung nach auch sehr kompetent.
Ich war auf einer privaten und einer staatlichen Schule, beide Schulen haben ihre Vor- und Nachteile.Ich konnte an beiden Schulen sehr schnell Freudnschaften knüpfen, an der Privatschule waren meine Mitschüler etwas gebildeter und vom Verhalten sehr von den USA geprägt, da die Meisten selbst bereits oft dort waren. Dagegen bekommt man die Kultur und auch die Armut des Landes an der öffetnlichen Schule besser mit. Wenn man das Jahr nicht in Deutschland wiederholen möchte, wenn man wenig Spanisch kann oder man gerne viele Ausflüge Machen möchte, ist eine private Schule empfehlenswerter. Letztendlich kann man aber alles, was ich gerade geschrieben habe, eigentlich nicht verallgemeinern und sollte sich se´lbst ein Bild vor Ort Machen.
LG :slight_smile: