2009-05-19 Discussion Youth Culture in U.S. Music and Film

Wo:
Johann-Wolfgang Goethe Universität, Cas 1.802, Casino-Gebäude, Campus Westend, Grüneburgplatz 1, Frankfurt am Main

David James und Murray Forman, zwei ausgewählte Experten zum Thema Jugendkultur, Film und Hip Hop, geben Einblicke in die amerikanische Jugendkultur. Prof. James zeigt wie verschiedene Jugendgruppen aus Los Angeles, unter ihnen African Americans, Latinos, Asian Americans, Mädchen und Jungen,in Hollywoodfilmen stereotypisch dargestellt werden, und wie verschiedene ethnische Organisationen in Los Angeles diese Darstellungen mit eigenen Filmen und Videos herausfordern. Prof. Forman blickt auf die 40-jährige Geschichte des Hip Hop, nicht nur als eine Freizeitbeschäfigung, sondern als lingua franca zum Ausdruck von Rassenindentität, Gebietspolitik und kulturellen Werten. Forman setzt sich auch mit dem wachsenden Dilemma auseinander, dass Hip Hop nicht nur ein Phänomen jugendlicher Minderheiten ist, sondern zunehmend ein wichtiges Element im Leben einer diversen alternden Bevölkerung. Forman untersucht, ob es einen Generationenkonflikt zwischen der Hip Hop Jugend und den Hip Hop Veteranen gibt.

Dr. David E. James ist Professor of Critical Studies, School of Cinematic Arts, University of Southern California, Los Angeles.

Dr. Murray Forman ist Professor of Communications, Northeastern University in Boston.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrer, Schüler und Studenten sowie an eine interressierte Öffentlichkeit. Anmeldungen bitte an Maria Vogt im US-Generalkonsulat unter vogtm@state.gov

U.S. Consulate General - Public Affairs
Information, Research & Communication (IRC)
Gießener Str. 30, 60435 Frankfurt / Main
Tel: +49 (0) 69-7535-8828 or 8820 / Fax: +49 (0) 69-7535-8843
E-mail: IRCFrankfurt@state.gov